Jan Knikker spricht über Stadtentwicklung.
MVRDV
Redner 39. Int. Foodservice-Forum

Jan Knikker über die Zukunft der Innenstadt

Die Corona-Pandemie wird die Innenstädte verändern, vielleicht dauerhaft. Sinken die Frequenzen und damit die Mieten? Müssen neue Foodservice-Konzepte her, um veränderte Bedürfnisse der Gäste zu befriedigen? Und wie ändern sich unsere Städte generell? Der Architekt und Stapdtplanungsspezialist Jan Knikker über die Zukunft der Innenstädte – und die Rolle der Gastronomie darin.

Tickets für das 39. Internationale Foodservice-Forum sichern

Knikkers Vortrag steht unter dem Thema:

Food and the City

  • Die Innenstadt nach der Pandemie
  • Weltweite Trends in der Städtearchitektur
Jan Knikker ist Partner beim Niederländischen Architektenbüro MVRDV, das mit mehr als 200 Mitarbeitern weltweit in Sachen Architektur und Städtebau aktiv ist.

Foodthemen sind die Leidenschaft von Knikker. Bekannt wurde das Büro mit der Rotterdamer Markthalle, dem Rockmuseum in Roskilde, einer ballförmigen Bibliothek in China sowie einem gläsernem Bauernhof in den Niederlanden.
Die Markthalle in Rotterdam stammt aus der Feder des Büros MVRDV.
IMAGO / Arcaid Images
Die Markthalle in Rotterdam stammt aus der Feder des Büros MVRDV.

Knikker, geboren 1972, leitet die Abteilung Strategy & Development. MVRDV ist eines der renommiertesten und innovativsten Büros im Bereich Architektur mit Aufgaben im kompletten Spektrum vom Privathaus bis Regionen-Planung. Jan Knikker hält zu seinem Fachthema weltweit Vorträge und ist Mitglied im Gestaltungsbeirat der Stadt Wiesbaden.

Unsere Partner

stats