EHL Hotelfachschule Passugg (SSTH)

Elysium als Prototyp

Alle Sinne sollen im Elysium aktiviert werden.
EHL
Alle Sinne sollen im Elysium aktiviert werden.

Das Konzeptrestaurant Elysium der EHL Hotelfachschule Passugg (SSTH) öffnet am 4. und 25. Oktober seine Türen für die breite Öffentlichkeit. Das digitale Restaurant will die Gäste auf eine multisensorische kulinarische Reise entführen und verbindet dabei exquisite Speisen mit neusten technologischen Effekten, heißt es in der Medienmitteilung.

Mit ihrem Programm setzt die SSTH auf erlebnisorientierte Gastronomie und Emotionen und beschreitet damit "pionierhaft neue Pfade in der Hospitality-Branche."

Zusätzlich zu den beiden öffentlichen Anlässen kann das sensorische Gourmet-Erlebnis im Elysium auch für private Events gebucht werden. Das Prototyp-Restaurant Elysium wurde im Zuge der "Affective Hospitality"-Vision der SSTH entwickelt. Diese verschreibt sich ganz dem Anspruch, den Gästen ein emotionales Erlebnis zu ermöglichen.

Ein Blick in die Zukunft der Gastronomie.
EHL
Ein Blick in die Zukunft der Gastronomie.

Der Standort mit 24 Plätzen kombiniert eigenen Angaben zufolge moderne Technologien, innovative Kulinarik und digitales Storytelling zu einem multisensorischen Gesamtkunstwerk: Animationen, Projektionen, Sound- und Dufteffekte machen den choreografierten Service der Gourmetgerichte komplett.

Elysium bleibt digitales Klassenzimmer

Die Gäste können dank Virtual und Augmented Reality selbst Teil der Inszenierung werden. Der Zutritt zum Elysium war bislang den Studierenden der SSTH vorbehalten, doch künftig soll hier auch ein breiteres Publikum in die Zukunft der Erlebnisgastronomie eintauchen. Abgesehen von den beiden offiziellen Abenden im Oktober kann das Elysium auch während des Jahres für private Anlässe gebucht werden. Der Veranstaltungsort bleibt den SSTH-Studierenden dabei weiterhin als digitales Klassenzimmer erhalten.

stats