Gerolsteiner

2011 mit deutlichem Umsatzplus

Der Gerolsteiner Brunnen erzielte im Geschäftsjahr 2011 mit Mineralwasser und mineralwasserbasierten Erfrischungsgetränken einen Nettowarenumsatz (bereinigt um Einmaleffekte) von 196,6 Mio. € - ein Plus von 6,8 % (inkl. Einmaleffekte 204,6 Mio. €/+ 11 %). Der Absatz erhöhte sich um 4 % auf 6,12 Mio. hl. Mit einem Marktanteil von 16,9 % (Nielsen, Dez. 2011 vs. Dez. 2010: 16,1 %) sieht Gerolsteiner damit seine Marktführerschaft im Preissegment ab 0,40 €/l weiter gefestigt.

Wachstumstreiber im Bereich der mineralwasserbasierten Erfrischungsgetränke war Gerolsteiner Linée mit einem Plus von 73,1 %t zum Vorjahr. Im Gastronomiebereich stieg der Absatz insgesamt um 10 %. Der hohe Qualitätsanspruch der Konsumenten zeigte sich auch beim kohlensäurefreien Mineralwasser Gerolsteiner Naturell (Absatz + 9,2 %). „2011 liegen wir mit Naturell auf Rang drei bei den stillen Mineralwässern und erstmals vor unserem französischen Wettbewerber Evian – das soll so bleiben“, bilanziert Axel Dahm, Vorsitzender der Geschäftsführung der Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG.

Als führende Exportmarke unter den deutschen Mineralwässern und weltweite Nummer 1 unter den Mineralwässern mit Kohlensäure verbuchte Gerolsteiner im Auslandsgeschäft einen Absatzzuwachs von 9,2 %. Exportschwerpunkte sind Asien mit Japan und Thailand, die Ost- und Westküste der USA sowie Belgien und Luxemburg.

Ab Februar 2012 erweitert Gerolsteiner sein Sortiment um Limonaden. „Mit unseren natürlich-fruchtigen Limonaden steigen wir in den wichtigen Limonadenmarkt ein, der gute Wachstumsperspektiven verspricht“, erklärt Dahm. „Das neue Produkt entspricht dem Wunsch vieler Verbraucher nach Qualität und Natürlichkeit.“

www.gerolsteiner.de


stats