Délifrance

30 Jahre Lust auf Genuss à la francaise

Am 16. Mai 2013, am Gedenktag von St. Honoré, dem Schutzpatron der Bäcker, feierte die Marke Délifrance ihren 30. Geburtstag. Seit seiner Gründung 1983 hat das Unternehmen sein Angebot stetig erneuert und an die Erwartungen der Verbraucher und Kunden angepasst, um so immer neue Märkte zu erobern. Heute bietet Délifrance eine große Auswahl innovativer Genießer-Produkte und bekräftigt damit seine Position als europaweit wichtiger Anbieter von Backwaren à la Française.
Mit 20 Produktionsstätten, 3.300 Mitarbeitern und über 1.000 Produkten aus den Bereichen Brot, Viennoiserie, Brioche, Pâtisserie und Snacks ist Délifrance heute einer der europäischen Marktführer von Backwaren à la françaises. Als Tochtergesellschaft der Gruppe NutriXo (Grands Moulins de Paris) bietet Délifrance Produkte, Marken und Service für Lust auf Genuss. Jean-Manuel Lévêque, Directeur Pain Viennoiserie et International, freut sich über den runden Geburtstag: „Im Sektor industrieller Backwarenherstellung sind 30 Jahre 'Savoir Faire' ein Vertrauensbeweis unserer Kunden und der Verbraucher.“

Der Ursprung von Délifrance liegt in der 1919 gegründeten Gruppe 'Grands Moulins de Paris': Die Muttergesellschaft eröffnete im Jahre 1921 den damals weltweit größten Mühlenbetrieb. Im Jahre 1978 lancierte das Unternehmen das erste vorgebackene, tiefgekühlte Baguette. Eine Innovation, die ein Jahr später den Erwerb des Unternehmens Société de Spécialités Surgelées (SSS) nach sich zog. Eine Wende, die die heutigen Grundwerte von Délifrance hervorbrachte: Authentizität des Geschmacks und Fachwissen der Arbeitsmethoden. Die Marke Délifrance wurde im Jahre 1983 gegründet und nach und nach von den internationalen Tochtergesellschaften genutzt. In Frankreich wurde das Unternehmen SSS im Jahre 2003 in Délifrance umbenannt.

Starker Motor für die Weiterentwicklung des Unternehmens waren diverse Akquisitionen, unter denen vor allem zwei besonders hervorzuheben zu heben sind: Der Zukauf der 'Appétit de France', eines auf backfertige, tiefgekühlte Viennoiserie spezialisierten Unternehmens, im Jahr 2004 ermöglichte es Délifrance, die Qualität des Angebotes zu verbessern und ein Referenz-Anbieter auf diesem Gebiet zu werden. 2007 dann gab der Zukauf der Firma 'Krabansky' mit einer Brot-Produktionsstätte in Dunkerque den Startschuss für die Entwicklung von Délifrance im Bereich 'Rustikales Brot à la française'. Die Akquisition zog im Jahre 2009 eine bedeutende Investition in eine Steinofen-Linie nach sich: Das rustikale Premium-Brot 'Maison Héritage' war geboren.

Als Pionier der industriellen Backwarenherstellung hat Délifrance nach und nach ein Netzwerk aus 19 Vertriebstöchtern in verschiedenen europäischen und asiatischen Märkten gesponnen. Man versteht diese Aufstellung als Stärke, um die jeweiligen Verbraucher-Gewohnheiten und den individuellen lokalen Geschmack genau zu kennen und ein daran angepasstes Sortiment sowie spezifische Produkte anbieten zu können. Die Kundennähe ermöglicht ein großes Serviceangebot von Weiterbildung bis hin zur Warenpräsentation.

Zu den ältesten Délifrance-Tochtergesellschaften zählen die Benelux-Länder. Hier gab es unter anderem die ersten Délifrance-Cafés und -Bäckereien. Heute zählt die Marke in Belgien und den Niederlanden etwa eine Délifrance-Verkaufsstelle auf 100.000 Einwohner und die Marke bürgt einem breiten Publikum für Qualität. Seit 1983 hatte Délifrance darüber hinaus Ambitionen zu Eroberung von Märkten jenseits der europäischen Grenzen und ließ sich in Asien mit einer Master-Franchise Partnerschaft nieder. Die Marke genießt hier – vor allem in Singapur und Hong-Kong - einen sehr hohen Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad.

Das zu Beginn noch ein sehr übersichtliche Sortiment an Baguettes und Viennoiserie wurde im Laufe der Jahre an die Verbreiterung des Angebots von Viennoiserie im LEH und im Foodservice angepasst.
Mit der Ausrichtung des internationalen Sandwich-Wettbewerbs – die 10. Ausgabe wird im Jahre 2014 stattfinden – will das Unternehmen die Erkenntnis in den Köpfen verankern, dass das Sandwich nicht nur eine einfache kleine Zwischenmahlzeit sein muss, sondern ebenso gut eine vollständige, ausgewogene Mahlzeit darstellen kann, die Geschmack und Genuss perfekt verbindet.

Die langjährige Erfahrung in der Mehlherstellung von Grands Moulins de Paris garantiert die Qualität der Mehle und anderer Zutaten. Dazu kommt die strenge Kontrolle: Ein Produkt durchläuft während des Produktionsprozesses 70 bis 100 Kontrollpunkte. Délifrance wurde als erstes Unternehmen in Frankreich mit dem Zertifikat ISO 22000 multi-sites ausgezeichnet. Im Rahmen dieses Engagements für Lebensmittelsicherheit ist es stets das Ziel, ein nachhaltiges Wachstum zu ermöglichen und systematisch Nährwert-Aspekte in die Produktentwicklungen einfließen zu lassen (Verringerung des Salzgehaltes, Abbau von künstlichen Farb- und Aromastoffen sowie gehärteter Fette). Délifrance arbeitet regelmäßig mit Wissenschaftlern und Gesundheitsexperten zusammen, um seine Kunden in transparenter und verantwortlicher Weise informieren zu können.

Délifrance umgibt sich mit angesehenen Partnern, um so industrielle Technologie mit Fachkenntnissen des Geschmacks im Atelier perfekt zu verknüpfen. So haben zum Beispiel die Gebrüder Pourcel (zwei französische Sterneköche) die Entwicklung von Produkten der Range 'Maison Héritage' unterstützt und drei kleine Brötchen mit innovativen Rezepturen kreiert. Tony Lallement (Pâtissier im Elysée-Palast und im rennomierten Hotel Royal Monceau, Paris) gab Impulse für zahlreiche Pâtisserie-Produktentwicklungen. Kürzlich startete außerdem eine neue kulinarische Kooperation mit dem Sternekoch Michel Roth.

www.delifrance.de



stats