Anuga

Acht Unternehmen präsentieren Spezialitäten aus Südtirol

Die Genussregion Südtirol ist auch in diesem Jahr wieder mit acht Unternehmen auf der Anuga vom 5. bis 9. Oktober in Köln vertreten. Die Qualität und Vielfalt der Südtiroler Produkte sowie die enge Verbundenheit mit dem Herkunftsland in Herstellung und Verarbeitung gelten dabei als Aushängeschild.
Südtiroler Spezialitäten finden die Besucher unter anderem auf der Anuga Bread & Bakery, Hot Beverages in Halle 2.2. Hier ist die Firmengruppe Preiss & Callovini an Stand D037 vertreten, die ihre Dauerbackwaren, darunter das berühmte Original Vinschgauer, vorstellt. Preiss gilt als Pionier für dieses herzhafte Brot, das heute noch nach Originalrezept aus Natursauerteig und Brotklee hergestellt wird. Mit dabei sind natürlich auch das Original Südtiroler Schüttelbrot sowie das Minischüttelbrot in verschiedenen Geschmackvarianten und – ganz neu – die Roggentaler, mediterran gewürzt oder mit italienischem Reibkäse.

Ebenfalls in Halle 2.2 entführt die traditionelle Südtiroler Kaffeerösterei Schreyögg aus Partschins (Stand C038) die Besucher in die Welt der Kaffeespezialitäten. Die zertifizierten Kaffeemischungen, etwa der Espresso Italiano, stehen im Focus des Messeauftritts und können selbstverständlich auch verkostet werden. Zusätzlich können sich Besucher am Stand von Schreyögg einen persönlichen Eindruck von der Hauszeitung 'Coffee Times' machen, einem sehr gut angenommenen Kommunikationsmittel zwischen Wiederverkäufern und Privathaushalten rund um das Thema Kaffee, das vor allem mit seinem hohen Praxisbezug überzeugt.

Auf der Anuga Meat in Halle 5.2 erwartet die Besucher der fein-würzige Südtiroler Speck g.g.A. Der magere Rohschinken, der nur leicht geräuchert und anschließend an der reinen Alpenluft getrocknet wird, ist nicht nur in Italien hoch geschätzt, sondern auch als Exportprodukt beliebt. An Stand C063 ist das Südtiroler Speck Consortium zu finden, das insgesamt 29 renommierte Speckhersteller vertritt. Nur Erzeuger, die von diesem Consortium anerkannt sind, dürfen das Europäische Gütesiegel der geschützten geografischen Angabe (g.g.A.) tragen.

Zwei von ihnen sind zudem selbst Aussteller: Die Recla GmbH ist am Stand B060 zu finden. Der Familienbetrieb aus Schlanders produziert außer Südtiroler Speck auch Pancetta, Rohschinken, Kochschinken, Porchetta und Salami. An Stand C061 erfahren Besucher zudem alles über die Südtiroler Speck- und Schinkenspezialitäten der traditionellen Metzgerei Pfitscher.

Fruchtig geht es in Halle 4.1. an Stand B061-C060 zu. Der Obstverarbeitungsbetrieb VOG Products (B061) stellt auf der Anuga Frozen Food seine Halbfertig- und Fertigprodukte vor. So etwa getrocknete Apfelringe, Fruchtsäfte, Fruchtgeschmacksstoffe und Fruchtmark für Getränke sowie Backzutaten wie zum Beispiel Apfelwürfel in der Dose oder tiefgekühlte Äpfel. Zum Verband gehören 20 Kooperativen und vier Erzeugerorganisationen mit mehr als 15.000 Obstbetrieben.

In der selben Halle hat auch die Südtiroler Firma Koch ihren Stand (C060). Die Teigwaren-Spezialisten zeigen unter anderem ihr Sortiment an Bio-Tiefkühlwaren sowie tiefgefrorene Fertiggerichte, Pasta und Backwaren. Brimi auf der Anuga Dairy Um Milch und Milchprodukte dreht sich alles in Halle 10.1 bei der Anuga Dairy. Hier ist Südtirol ebenfalls durch den Produzenten Brimi (Stand A018) vertreten. Für alle Brimi-Produkte wird ausschließlich Milch von Südtiroler Bergbauernhöfen verwendet. Dies verleiht den Produkten wie Butter, Südtiroler Bergbauernmilch, Ricotta, Mozzarella & Co ihren natürlichen und gesunden Geschmack. Das Qualitätssiegel Südtirol garantiert dabei die kontrollierte Milchgewinnung, die Herkunft und Qualitätssorgfalt. Als Produktneuheit stellt der Mozzarella-Spezialist Brimi bei der Anuga Dairy seinen laktosefreien Mozzarella vor.

www.anuga.de



stats