Lekkerland

Baut in Deutschland 3-Temperatur-Logistik aus

Bis 2013 schafft der Spezialist für die Unterwegsversorgung zusätzlich insgesamt 108 Mehrkammer-Fahrzeuge an. Kunden können mit nur einer Lieferung alle Warensegmente erhalten: Trockenprodukte wie Chips und Getränke, gekühlte Produkte wie Joghurt oder Salat und Tiefkühlartikel wie Eis oder tiefgefrorene Brötchen.

„Die 3-Temperatur-Logistik ist Bestandteil unserer Unternehmensstrategie. Mit dem Ausbau und der Investition in die neue Logistiklösung setzen wir unsere Ziele konsequent um und werden den Ansprüchen unserer Kunden gerecht“, erläutert Stefan Punke, Geschäftsführer Lekkerland Deutschland. „Zukünftig erhalten mehr Kunden ihre bestellten Produkte aus allen Temperaturzonen in nur einem Stopp, die bisher separat in zwei Lieferungen ausgeliefert wurden. Damit erhöhen wir heute und in Zukunft den Service für unsere Kunden deutlich.“

Die Aral AG ist einer der ersten Kunden von Lekkerland, der bereits vollständig auf die 3-T-Logistik umgestellt ist. Seit Anfang Oktober erhalten die Tankstellen Shops der Mineralölgesellschaft die bestellten Waren der drei Temperaturzonen in nur einem Stopp. „Wir sind begeistert von dem neuen Logistikangebot. Für unsere Pächter ist es ein großer Vorteil die Bestellungen aus den drei Temperaturbereichen gleichzeitig angeliefert zu bekommen. Das spart Zeit und administrativen Aufwand. Die Umstellung hat problemlos geklappt. Eine beeindruckende Leistung unseres Partners Lekkerland“, so Rainer Kraus, Leiter Aral Tankstellengeschäft.

Angesichts des sich wandelnden Klimas kommt auch dem Aspekt Umwelt eine besondere Bedeutung zu. „Wir fühlen uns verbindlichen Grundsätzen der Nachhaltigkeit verpflichtet und handeln danach“, so Punke. Lekkerland wird durch den Aufbau der 3-T-Logistik seinen Ansprüchen in unterschiedlichen Dimensionen gerecht: Das Unternehmen (Umsatz 2011 rd. 6,8 Mrd. €) erhöht den Servicegrad für seine Kunden, schont die Umwelt und stellt seine Logistik für die Zukunft auf.

www.lekkerland.de



stats