Schweiz/Liechtenstein

Bell steigt bei Hilcona ein

Das führende Schweizer Fleischunternehmen Bell beteiligt sich mit zunächst 49 % am Frischconvenience-Anbieter Hilcona in Liechtenstein. Die beiden Unternehmen wollen ihre komplementären Aktivitäten im Frischconvenience-Bereich neu unter dem Dach der Hilcona AG vereinen. Ziel ist, in der Schweiz und in Europa beschleunigt und profitabel zu wachsen.


Geplant ist, dass die Coop-Tochter Bell ihre Anteile an Hilcona in vier Jahren um weitere 2 % des Kapitals aufstockt. Hilcona, in Deutschland bekannteste Marke für frische Pasta, werde durch die Integration des Geschäftsbereichs Convenience von Bell zu einem Vollsortimentsanbieter im Bereich frische Convenience und ultrafrische Convenience, von Sandwiches über Pizzen und Pasta, Salate und Frischgerichten bis zu Saucen, Suppen und mehr. Der Zusammenschluss soll die Eigenständigkeit von Hilcona erhalten; er muss noch von den Wettbewerbsbehörden genehmigt werden.


Für 2011 rechnet Hilcona mit Erlösen von deutlich über 400 Mio. sfr, davon rd. ein Viertel im Export. Bedient werden alle wesentlichen Lebensmitteleinzelhandels- und Gastro-Kanäle in der Schweiz und dem angrenzenden Ausland. Bell (mit Töchtern wie Zimbo und Abraham) erzielte 2010 einen konsolidierten Umsatz von 2,58 Mrd. sfr.
http://www.hilcona.com/, www.bell.ch


stats