BioFach

„Bio boomt und wird zum Global Player“

Mit einem Besucherplus von fast 12 Prozent (2005: 33.002, 2004: 29.556 Fachbesucher) zieht die BioFach 2005 in Nürnberg eine positive Abschlussbilanz. Ingesamt kamen 2.045 Aussteller (2004: 1.897; plus 8 %) ins Messezentrum Nürnberg. Der guten Tradition folgend eröffnete Verbraucherministerin Renate Künast das jährliche Branchenfest. „Bio boomt, wird zum global player und Börsenhit, hat einen festen Platz in Gesellschaft und Wirtschaft“, freute sich die Ministerin während der Eröffnung und ihres ausgiebigen Messerundgangs.



Der Messeverlauf gab der Ministerin Recht: Das Weltangebot an Bio-Produkten präsentierten an vier Messetagen Aussteller aus 69 Ländern, 34 Prozent der Fachbesucher kamen aus dem Ausland. Insgesamt 104 Nationen waren vertreten. „Sicher sind es auch die wirtschaftlichen Erfolge der Branche weltweit, die für die gute Messeatmosphäre auf der BioFach sorgten“, schwärmt Projektleiterin Heike Slotta.



Erwartungsgemäß kam gut ein Viertel der Besucher aus dem Einzelhandel, fast ein Fünftel ist selbst Hersteller, zwölf Prozent repräsentierten den Großhandel. Aber auch zahlreiche Landwirte und Direktvermarkter, Dienstleister, Großverpfleger, Gastwirte und Studenten sahen sich auf der Messe um. Sie alle wollten sich in erster Linie über Neuheiten informieren, generell auf dem Bio-Markt orientieren, Erfahrungen austauschen, Geschäftskontakte anbahnen oder pflegen, den Wettbewerb beobachten, sich weiterbilden, natürlich Einkaufsentscheidungen vorbereiten und direkt Verträge abschließen.

Gleich notieren. Die BioFach 2006 findet vom 16. bis 19. Februar in Nürnberg statt.

stats