München

Campari feiert 'Rote Nacht der Bars'

Am vergangenen Samstag verwandelte die Eventreihe 'Die Rote Nacht der Bars', initiiert und präsentiert von Campari, München in den Hotspot für stilvolle Barkultur. Unter dem gleichen Motto wie in Berlin im Mai, 'Music. Drinks. Art.', wurde in Kooperation mit 20 Bars eine Neuinszenierung des Münchner Nachtlebens geschaffen: Mehr als 40 Auftritte, die nahezu jedes künstlerische und musikalische Genre abdeckten, und frische Campari Drinks wie der Campari Tocco Rosso sorgten für eine unvergessliche Nacht.

Nach der gelungenen Premiere in Berlin war das Ziel für die Rote Nacht der Bars in München klar gesetzt: Auch die Stadt an der Isar sollte in rot erstrahlen und das Publikum mit ihrer vielfältigen Barkultur und ungewöhnlichen Acts aus Kunst und Musik beeindrucken. Schon Tage vor dem Event weckte Campari durch Guerilla- Aktionen die Neugierde der Münchner: u.a. luden rote Highheels, Kopfhörer und Lichtprojektionen an prominenten Plätzen zur Veranstaltung des italienischen Spirituosen-Herstellers ein.

Die 20 beteiligten Münchner Gastronomen erhielten die Gelegenheit, ihre Locations untermalt von einem perfekt abgestimmten Programm zu präsentieren: Über 30 Musiker, vom DJ bis zum Saxofonist, und acht künstlerische Live-Performances sorgten in den vollkommen unterschiedlichen Lokalitäten für inspirierende Highlights für jede Stilvorliebe. So begeisterte beispielsweise DJ und Programmdirektor von Ibiza Global Radio Jose Maria Ramon mit tanzbaren House-Sounds in der Bar 45, während Drummer David Bücherl im avantgardistischem Heart live seinem Schlagzeug coole Beats entlockte. In der American Bar Mauro’s Negroni Club des international bekannten Barkeepers Mauro Mahjoub verzauberte Burlesque-Tänzerin Stormy Heather das Publikum und im Café Forum wurden Liebhaber schaffender Kunst bei der exklusiven Ausstellung von Lukas Liebmann fündig.

Die perfekte Symbiose aus Live-Performances und passender musikalischer Untermalung konnte dagegen im angesagten H’ugo’s mit den in Lichtanzügen gekleideten Mitgliedern von Light Muses im Zusammenspiel mit Violinistin Beatrix Löw-Beer und Saxofonist Maximillian Geller bewundert werden. Erfrischende Drinks durften selbstverständlich nicht fehlen: Die kompetenten Bartender versorgten die Gäste u.a. mit sechs Sommer-Cocktails von Campari auf einer Sonderkarte, die mit vielfältigen Geschmackserlebnissen Lust auf den Sommer machten. Als 'Hugo in rot' erfreute sich der Campari Tocco Rosso besonderer Beliebtheit.

Eine weitere Rote Nacht der Bars findet am 6. Juli in Hamburg statt.

www.rote-nacht.campari.de



stats