Frankfurt

Erster Heldenmarkt am 5. und 6. Oktober

Schon seit 2010 finden die Heldenmärkte regelmäßig in Berlin, Stuttgart, München und im Ruhrgebiet statt. Im Oktober 2013 feiert die Messe nun Premiere im Bockenheimer Depot in Frankfurt. Zielgruppe sind öko- und gesundheitsbewusste sowie nachhaltig denkende Menschen.
 
Der Heldenmarkt, nach eigenem Bekunden Deutschlands führende Messe für nachhaltigen Konsum, findet am 5./6. Oktober 2013 erstmals in Frankfurt statt. Gut 80 Aussteller, darunter auch viele lokale Unternehmen, präsentieren sich im ausgebuchten Bockenheimer Depot. Intention der Veranstaltung ist es zu zeigen, dass heute schon in nahezu allen Lebensbereichen nachhaltige Alternativen möglich sind.
 
Angeboten werden Designertaschen aus Restmaterialien, Bio-Unterwäsche für Männer, grüne Mode für große und kleine Helden, vegane Leckereien, Süßes von Frankfurter Bienen, Bio-Futter für Vierbeiner, Öko-Bierspezialitäten, Solarspielzeug, sogar die grüne Variante der Krankenversicherung wird vorgestellt. Kurzentschlossene können direkt vor Ort zum einem echten Ökostromanbieter oder mit dem Girokonto zu einer ethisch-sozialen Bank wechseln. Für die Zulassung als Aussteller zur Messe gelten strenge Kriterien. So werden Zertifizierungen vorausgesetzt (z.B. Bio-Siegel, Fair Trade), die Herkunft der im Produktionsprozess verwendeten Materialien geprüft und die Produktionsbedingungen für Mensch und Umwelt hinterfragt.
 
Hinter dem Heldenmarkt steckt die Berliner Agentur Forum Futura mit den Geschäftsführern Daniel Sechert und Lovis Willenberg. Seit 2010 organisieren sie den Heldenmarkt, der auch in Berlin, Stuttgart, München und im Ruhrgebiet stattfindet. „Wir interpretieren Geld als gesellschaftliches Gestaltungsmittel“, erklärt Initiator Lovis Willenberg. „Mit unseren täglichen Kaufentscheidungen beeinflussen wir maßgeblich, welche Produkte am Markt bestehen“, ergänzt Daniel Sechert weiter. Dabei wollen die Veranstalter alles andere als belehrend auftreten. Vielmehr soll spielerisch und unterhaltsam für einen bewussteren Konsumalltag geworben werden.
 
Das Frankfurter Publikum darf sich auf ein informatives und abwechslungsreiches Rahmenprogramm freuen. An beiden Tagen gibt es Re- & Upcycling-Workshops, verschiedene Fachvorträge, interaktive Ausstellungen (z.B. zur Messung des persönlichen CO2-Fußabdrucks), Apfelsaft keltern für Kinder und vegane Kochshows. „Friss oder stirb! Wie ernähre ich mich wirklich nachhaltig?“ ist der Titel einer Podiumsdiskussion, die am Samstag auf der Hauptbühne stattfindet. Dort werden zudem mehrfach täglich Sachpreise von Ausstellern verlost, denn jede Eintrittskarte ist gleichzeitig ein Los für die Tombola. Der Eintritt kostet 9 €, ermäßigt 6 €. Kinder unter 14 Jahre haben freien Eintritt.
 
www.heldenmarkt.de


stats