BioFach 2004

‘Europäisches Netzwerk für AHM’

Die BioFach vom 19. Bis 22. Februar 2004 in Nürnberg ermöglicht Verpflegungsleitern einen leichten Einstieg in die Bio-Welten. Mit der ‘European Network Initiative‘ wird am Samstag, den 21. Februar von 9.00 bis 12.00 Uhr im Raum Basel erstmals ein europäisches Netzwerk für Vertreter der Außer-Haus- und Bio-Branche initiiert. Organisatorin Dr. Carola Strassner, geschäftsführende Gesellschafterin des ÖGS, Frankfurt am Main, erläutert: „Auch bei unseren europäischen Nachbarn ist Bio in der Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung stark im Kommen. Um so wichtiger ist es, sich darüber auszutauschen und gemeinsam Lösungen für neue Herausforderungen zu finden. Ein Hauptthema wird zum Beispiel die Bio-Zertifizierung in der AHM-Verpflegung sein.“ Vertreter von Organisationen aus Norwegen, Dänemark, Großbritannien, Finnland, Belgien sowie Deutschland stellen sich und Ihre Länder vor. Helen Taylor, Soil Association Certification, GB, berichtet über den Stand der Bio-Zertifizierung in Europa und freut sich auf einen regen Austausch mit den europäischen Nachbarn. Zusammen mit der CMA und der Messe Nürnberg gestaltet der ÖGS in Halle 9, am Stand 9-251 eine zentrale Anlaufstelle für alle Vertreter der Gemeinschaftsverpflegung und Gastronomie. „Bei über 2000 Ausstellern ist das auch nötig“, betont Küchenleiterin Doris Senf vom Studentenwerk Dortmund. Sie ist eine von fünf Fachberatern, die während der Messe zusammen ihren Kollegen mit Rat und Tat bei allen Fragen rund um den Einsatz von Bio zur Seite stehen. Vorträge zum Bio-Einstieg wie auch zur Bio-Zertifizierung stehen am Donnerstag und Freitag jeweils um 11.00 Uhr im Raum Nizza auf dem Programm. Dabei stellt der ÖGS erstmals die GV-Initiative ‘1000 Küchen‘ vor. Weitere Infos im Internet unter: Email.

stats