Dortmund Westfalenhalle

Fair Trade & Friends im September

Vom 6. bis 8. September findet in der Dortmunder Westfalenhalle die dritte Auflage der Messe Fair Trade & Friends (urspr. Titel: FA!R) statt. Den dort präsentierten Produkten attestierte das Zukunftsinstitut Frankfurt jetzt in einer aktuellen Studie vielversprechendes Potenzial.
 
„Fair wird eine ähnliche Entwicklung erleben wie Bio“, prophezeit die Trendstudie des Zukunftsinstituts Frankfurt, die im Vorfeld der Messe Fair Trade & Friends von der Westfalenhallen Dortmund GmbH beauftragt wurde. In einer bundesweiten repräsentativen Online-Umfrage in Zusammenarbeit mit YouGov Deutschland wurden 1.018 Personen im Alter ab 16 Jahren befragt. Der Faire Handel habe einen Imagewandel vollzogen, folgert das Institut aus den Antworten der Teilnehmer. „Der Faire Handel hat sich aus der Mitleidsecke der Entwicklungshilfe zu einem Vorzeigestandard im Konsum emporgekämpft“, heißt es. „Das Fair-Prinzip wird sich zukünftig auf alle Produktkategorien und Dienstleistungen auswirken und zum wichtigen Kriterium für Qualität werden.“
Die Fair Trade & Friends, Deutschlands größte Messe zum Fairen Handel, wird einen Ausschnitt aus dem in der Studie identifizierten Zukunftsmarkt zeigen. Mit der diesjährigen Konzepterweiterung wird die Messe neben dem klassischen Fairen Handel weitere Produkte und Dienstleistungen im Rahmen eines ökologisch und sozial verantwortlichen Konsums präsentieren. Die im Messenamen titulierten „Friends“ betreffen Themenbereiche wie Gemeinschaftlicher Konsum (=Collaborative consumption) und Recycling/Upcycling. Auch die Erweiterung des Bereiches Ethische Geldanlagen sowie die Ausweitung des „Nachhaltigen Tourismus“ (CSR-Zertifizierung) werden auf der Messe für spannende Crossover-Effekte sorgen. Damit greift die Fair Trade & Friends aktuelle gesellschaftliche Themen auf, die genauso zu einem nachhaltigen Lebensstil gehören wie der Faire Handel.
 
Messe-Veranstalter ist die Westfalenhallen Dortmund GmbH und Ideeller Träger das Eine Welt Netz NRW. Förderer sind das Ministerium für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen und das NRW-EU Ziel 2-Programm sowie die Stadt Dortmund als Kooperationspartner der Messe. Besucherzielgruppe der Fair Trade & Friends sind Fachleute und Einkäufer für den Fach-, Einzel- und Großhandel, die Gastronomie und Institutionen ebenso wie öffentliche Beschaffer und Endverbraucher.

www.fair2013.de
www.facebook.com/fair.dortmund


stats