Tulip

Fleischwarenfabrik stärkt Marktposition

Die Tulip Food Company, Randers/Dänemark, übernimmt mit Wirkung zum 1. März 2004 die Oldenburger Fleischwarenfabrik in Oldenburg, Niedersachsen. Dieser Kauf ist Teil der Strategie, die Marktposition Tulips in Deutschland weiter zu stärken und das Unternehmen für kommende Anforderungen zu rüsten. Im Geschäftsjahr 2002/2003 erzielte Tulip in Deutschland einen Umsatz von 101 Mio. Euro.

Der Erwerb der Oldenburger Fleischwarenfabrik ermöglicht unter anderem eine Erweiterung des Tulip-Angebots um ein weit reichendes Sortiment klassischer Wurstwaren. Die auf Großverbraucher ausgerichteten Sortimentsbereiche werden nun von der Tulip Food Service GmbH in Kiel vermarktet. Damit bietet das Unternehmen dem Großverbraucher ein strategisch ausgerichtetes und ausgewogenes Sortiment tiefgekühlter und gekühlter Waren.



Die Produktionsstätte liegt logistisch günstig zur ebenfalls in Niedersachsen gelegenen Tulip-Produktion in Schüttorf. Die Oldenburger Fleischwarenfabrik wurde 1986 erbaut und verfügt über eine Etagenfläche von 34.000 qm. Sie ist mit Zerlege- und Fleischveredelungseinrichtungen ausgestattet und beschäftigt etwa 300 Mitarbeiter.

www.tulip.de

stats