Blanco

Frank Straub wechselt in Verwaltungsrat

Frank Straub, seit 1985 geschäftsführender Gesellschafter, seit 1993 Vorsitzender der Geschäftsführung der Blanco GmbH + Co KG und seit 2007 auch der neu gegründeten Blanco CS, zieht sich aus der operativen Führung der Unternehmen zurück. Der Enkel des Firmengründers Heinrich Blanc übergibt den Vorsitz der Geschäftsführungen zum heutigen 1. Juli 2009. Vorsitzender der Geschäftsführung wird Blanco GmbH + Co KG ist Achim Schreiber, seit 1994 im Unternehmen, den Vorsitz in der Geschäftsführung der Blanco CS GmbH + Co KG übernimmt Rolf Waldi, seit 1991 bei Blanco. Es ist ein besonderer Führungswechsel. Denn erstmals seit 80 Jahren liegt die operative Führung nicht mehr in der Hand der Familie. Doch die Nachfolge wurde behutsam und beizeiten vorbereitet. „Wir haben frühzeitig die Weichen gestellt“, betont Frank Straub, es werde ein gleitender, harmonischer Übergang sein. Schon vor vielen Jahren sei die Führungs- und Organisationsstruktur darauf ausgerichtet worden. Die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit Achim Schreiber und Rolf Waldi sei zudem geprägt von einem freundschaftlichen Miteinander und sichert den Fortbestand der Blanco-Werte auch nach dem Führungswechsel. Zum 30. Juni 2009 hat der 64-Jährige auf Beschluss der Mitgesellschafter den Vorsitz in den Verwaltungsräten der beiden Blanco-Firmen übernommen. Seine aktive Blanco-Laufbahn startete der studierte Betriebswirtschaftler 1976, zunächst als stellvertretender Leiter der Finanzbuchhaltung. Doch genau genommen nahm er bereits von Kindesbeinen an Tuchfühlung mit dem Unternehmen auf, das sein Großvater 1925 gründete. Heinrich Blanc war es, der Frank Straub immer wieder auf das Werksgelände mitnahm und ihm Produktionsabläufe erklärte. 1985 wurde Straub zum Geschäftsführer bestellt, acht Jahre später – als Nachfolger von Reinhard Fischer – zum Vorsitzenden der Geschäftsführung berufen. In seine Zeit fielen zahlreiche Gründungen von Auslandsgesellschaften, die einhergingen mit einer äußerst erfolgreichen Ausweitung der internationalen Vermarktung. Blanco und Blanco CS gehören heute zu den führenden Anbietern von Systemlösungen für die Haushaltsküche, Gemeinschaftsverpflegung, Medizintechnik und Industriekomponenten. Für den scheidenden Vorsitzenden der Geschäftsführung zählt zu den wesentlichen tragenden Säulen – neben Qualitäts- und Serviceorientierung – die werteorientierte Unternehmensführung. Seit 1995 ist Straub Mitglied im Caux Round Table, einem internationalen Netzwerk von Wirtschaftsführern, das sich für die Anwendung moralischer Geschäftsprinzipien in Unternehmen einsetzt. Deren Ziel ist es, in ihren Unternehmen und in Wirtschaftsbeziehungen hohe ethische und soziale Standards umzusetzen, um so auch zur Glaubwürdigkeit der Wirtschaft und zur Verringerung der sozialen und wirtschaftlichen Risiken beizutragen, die die Globalisierung mit sich bringt. 1999 entstand unter Initiative von Straub eine CRT-Transfergruppe Baden-Württemberg, um das internationale Netzwerk auf regionaler Ebene auszubauen. 2007 war er Initiator des gemeinnützigen Vereins Caux Round Table Deutschland e.V. Dieses wie zahlreiche weitere ehrenamtliche Engagements wird Straub auch nach dem Stabwechsel fortsetzen. www.blanco.de Redaktion food-service Frank Straub, Geschäftsführung, Verwaltungsrat, Blanco GmbH + Co KG, Blanco CS, Heinrich Blanc, Achim Schreiber, Rolf Waldi, Reinhard Fischer, Caux Round Table, Wertorientierung, Unternehmensführung, Globalisierung



stats