Roncadin

Fusion mit britischem Schwesterunternehmen

Roncadin, drittgrößter Eiscreme-Hersteller Europas, arbeitet bereits seit Mai 2006 erfolgreich mit der englischen Schwesterfirma Richmond Ice Cream zusammen. Durch die Zusammenführung beider Unternehmen wird die neue R&R Ice Cream Group jetzt nach eigenen Angaben zum größten Eiscreme-Handelsmarkenproduzenten Europas. Beide Unternehmen produzieren gemeinsam mehr als 500 Mio. l Eiscreme und erzielen eine Jahresumsatz von 500 Mio. €. Neben Handelsmarken als wichtigstem Teil des Portfolios ergänzen eigene und Lizenzmarken das Produktsortiment. Zu den bekannten deutschen Marken Landliebe Eis, Nasch, Käpt’n Cool Schatztruhe oder nimm2 kommen Lizenzmarken des englischen Partners wie Nestlé, Smarties, Rolo und After Eight.

Roncadins Mutterkonzern und Investor Oaktree Capital hat im vergangenen Jahr Richmond Ice Cream, Englands Marktführer im Impulseissektor, übernommen. Durch die Fusion und Umbenennung kann die neue Unternehmensgruppe jetzt auf ein größeres Netzwerk zugreifen und ihre Dienstleistungen auf internationaler Ebene weiter ausbauen. Achim Schön, Vorsitzender der Geschäftsführung der Roncadin GmbH, wird Vorsitzender bei R&R Ice Cream Deutschland. Vorstandsvorsitzender der Unternehmensgruppe für Europa und Großbritannien wird James Lambert, zuvor Vorsitzender der Geschäftsführung von Richmond Ice Cream.

Neben den Werken der Roncadin GmbH in Osnabrück, Vayres (Frankreich) und Mielec (Polen) wird die Produktionskapazität von R&R$ durch die englischen Werke in Crossgates und Leeming Bar nochmals um 300 Mio. l gesteigert.

www.rr-icecream.de

stats