Internorga

Gastrofix stellt Filiallösung vor

Gastrofix, Anbieter cloudbasierter Kassen für Apple-Geräte, kommt mit einer Neuheit zur Internorga 2013. Auf der Branchen-Leitmesse präsentiert Gastrofix seine speziell für die Kettengastronomie weiterentwickelte Kassensoftware. „Mit der Filiallösung können beliebig viele Standorte in Echtzeit verwaltet werden“, so Stefan Brehm, Geschäftsführender Gesellschafter für Sales und Marketing. „Der sekundenaktuelle Zugriff auf alle wichtigen Kennzahlen und die Möglichkeit, Berichte und Auswertungen zu den Filialen ins Verhältnis zu setzen, verschaffen den perfekten Überblick über die Geschäftssituation insgesamt und jeden einzelnen Betrieb“.
„Gerade die Systemgastronomie hat spezielle Anforderungen, um ihre Konzepte zuverlässig in schnellst möglicher Zeit an verschiedenen Standorten zu realisieren“, weiß Stefan Brehm. Die trendigen Apple- Kassen erweisen sich dabei als die idealen Funktionsträger. Zusammen mit dem WLAN-Router und dem W-LAN-fähigen Bon- und Rechnungsdrucker kann das iPad als Hauptkasse rasch und einfach installiert werden.

Den entscheidenden Unterschied sieht Stefan Brehm jedoch in der Software. So unterstützt die Gastrofix-Kasse zum Beispiel den Mitarbeiter beim Verkauf, indem sie ihm klare Vorgaben gibt, bestimmte Produkte dem Kunden immer zusammen und in der richtigen Reihenfolge anzubieten. „Unsere flexiblen Menüfolgen und Artikelkombinationen ermöglichen erhebliche Umsatzsteigerungen in den einzelnen Filialen und die sekundenaktuelle Auswertung eine perfekte Planung für die Vorbereitung und Belieferung der Filialbetriebe“.

Darüber hinaus bietet Gastrofix ab Mitte März eine Schnittstelle zur webbasierenden Warenwirtschaft 'necta' an. Auf der diesjährigen Intenorga (8.-13. März, Hamburg Messe) können sich Besucher ein Bild von der neuen Filiallösung am Stand von Gastrofix in Halle B4.OG am Stand 225 machen.

www.gastrofix.com


stats