Agrarmarketing

German Food soll CMA nachfolgen

Die Agrar- und Ernährungswirtschaft hat sich mit dem Bundeslandwirtschaftsministerium auf eine Nachfolgeorganisation für die in Liquidation befindliche CMA verständigt. Wie das Fachblatt ‚Ernährungsdienst’ (Deutscher Fachverlag) in seiner letzten Ausgabe berichtet, soll eine neue privatwirtschaftliche Dachorganisation künftig das Exportmarketing koordinieren. Die Organisation mit dem Arbeitstitel ‚German Food’ soll sich zunächst auf das Marketing der drei großen Bereiche Fleisch, Milch und Süßwaren beschränken. Der Nachfolger der Centralen Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft soll von der Wirtschaft geleitet werden, das BMELV werde sich um Fördergelder vom Finanzministerium bemühen. www.bmelv.de Redaktion food-service CMA, Agrarwirtschaft, Bundeslandwirtschaftsministerium

stats