Eckes

Konzernumsatz wuchs um 2,4 %

Ein zufriedenstellendes Jahr 2001 verbucht die Eckes-Gruppe, Nieder-Olm. Der Umsatz des Getränkekonzerns wuchs um 2,4 % auf 1.253 Mio. Euro, bereinigt um Änderungen im Konsolidierungskreis waren es über 5 %. Im AfG-Bereich lag das Plus bei 3,2 % (bereinigt 10 %), bei den alkoholischen Getränken waren es plus 2,3 % auf 678 Mio. Euro. Mit einem Wachstum von 5 % auf 592 Mio. Euro entwickelte sich das Geschäft außerhalb Deutschlands überproportional, im Inland legte Eckes hauchzart von 659 auf 661 Mio. Euro zu.

Mit Akquisitionen in Frankreich und Finnland - erworben wurden mit Joker und Marli die jeweiligen Marktführer für Fruchtgetränke - konnte man seine führende Position in Europa weiter ausbauen. Beachtlich die Steigerung des Ergebnisses (EbIT) auf 42,9 Mio. Euro - nach 31,6 Mio. Euro im Vorjahr, sie wird auf die konsequente Wertsteigerungsstrategie innerhalb der Gruppe zurückgeführt. Auch sind die Rohwarenpreise z.T. deutlich gefallen. Verbessert wurde zudem die Kapitalrendite: 7,2 nach 6,3 %. Der Jahresüberschuss erreichte 24 Mio. Euro (Vj. 14,2 Mio. Euro).

stats