Intergastra 2002

Mehr als 800 Aussteller in Stuttgart

Mit mehr als 800 Ausstellern eröffnet die Intergastra (16. bis 21. Februar) den Reigen der Gastronomie-Fachmessen in diesem Jahr. Die Messehallen auf dem Stuttgarter Killesberg sind erneut ausgebucht, was den Stellenwert der Messe als wichtige Leit- und Ordermesse unterstreiche, schreiben die Veranstalter. Gezeigt werde nahezu das gesamte Spektrum an Küchen- und Ausgabetechnik, Food & Beverage, Objekteinrichtung und -ausstattung sowie Dienstleistung und Information. Erwartet werden rund 75.000 Fachbesucher aus 35 Ländern und allen Segmenten der öffentlichen wie der Gemeinschaftsgastronomie. Ein vielfältiges Rahmenprogramm mit zahlreichen Schauveranstaltungen rundet das Angebot der Intergastra 2002 ab. So werden u.a. mehrere namhafte gastronomische und kulinarische Auszeichnungen vergeben, darunter zum zweiten Mal der Gastro-Innovationspreis für Produktinnovationen aus den letzten zwei Jahren. Zum ersten Mal dabei ist die Marketinggesellschaft des Landes Baden-Württemberg, die unter dem Slogan "Schmeck den Süden" für den Einsatz regionaler Lebensmittel werben will. Die Bereiche "Catering und Gemeinschaftsverpflegung" bilden einen weiteren ausgewähltes Schwerpunktthema der Veranstaltung. Für Besucher aus der GV besonders interessant ist das kompetente und komplette Angebot an modernster Großküchen-Technologie, welche vorrangig eingesetzt werden soll, um Arbeitszeit und -kosten einzusparen. So wird ein breites Spektrum an Computer- und Kommunikationsanwendungen ebenso zu sehen sein wie eine breite Range an selbstreinigender Großküchentechnik. Daneben wird ein neuer Trend zu Platz und Energie sparenden Gerätekombinationen deutlich - etwa im Bereich dezentralisierte Cook & Chill-Lösungen. Nähere Informationen: Messe Stuttgart, Fax 0711/2589281,




stats