Coca-Cola

Musikprojekt Coke Sound Up startet mit digitaler Weltpremiere

Am 22. März fällt der Startschuss für Coke Sound Up, das neue Musikprojekt von Coca-Cola. Zum ersten Mal in der Musikgeschichte wird eine Band gemeinsam mit Fans aus der ganzen Welt in einer 24-stündigen Online-Session einen Song schreiben und aufnehmen.

Die mehrfachen Chartstürmer und Grammy-Gewinner Maroon 5 lassen sich auf das Abenteuer ein, der globalen Online-Community nicht nur Einblick in ihren kreativen Schaffensprozess zu gewähren, sondern darüber hinaus deren Anregungen auch in Echtzeit aufzunehmen und umzusetzen. Am 22. März ab 17 Uhr werden die Londoner Metropolis Studios zur globalen Bühne für dieses einzigartige interaktive musikalische Experiment.

Coke Sound Up und Maroon 5 laden jeden, der einen Internetzugang hat, ein, auf www.coke.de einen virtuellen Platz im Londoner Studio einzunehmen. 24 Stunden lang können die Fans der Band bei der Entstehung des neuen Songs assistieren und dabei Sounds, Effekte und Instrumente vorschlagen, über Gitarrenriffs abstimmen, Textideen einbringen und schließlich das Ergebnis als gemeinsames Werk begutachten. Sie haben die Möglichkeit, Teil eines großen, außergewöhnlichen musikalischen Experiments zu sein und dadurch vom Zuhörer zum Mitwirkenden zu werden. Der Song, den Band und Fans bei der interaktiven 24-Stunden-Session erschaffen, wird etwa eine Woche nach dem Event zum Free Download bei iTunes erhältlich sein.

Hinter dem außergewöhnlichen digitalen Event steht eine innovative interaktive Projektionstechnik, die sich am treffendsten als Mischung aus futuristischer Benutzeroberfläche, Videospiel und VJ-System beschreiben lässt. Von den Fans getwitterte Ideen, Vorschläge und Kommentare werden mittels einer eigens entwickelten Software direkt ins Studio gestreamt und dort in bewegten, raumfüllenden Projektionen visualisiert. Das Projektionssystem basiert auf einer Open Frameworks Plattform und nutzt die Kinect-Technologie von Microsoft, mittels derer die Band im Studio mit den Fans aus aller Welt interagieren kann: Sie kann den in fließenden, dreidimensionalen Formen visualisierten Input der Online-Community durch Gesten oder Handbewegungen ergreifen oder beiseite schieben, vergrößern, beantworten oder ignorieren.

Im Lauf des Jahres plant Coke Sound Up weitere außergewöhnliche Musikerlebnisse, die Fans auf einzigartige Tuchfühlung mit den Stars bringen und ganz besondere Inszenierungen mit Gänsehaut-Effekt präsentieren sollen – live, im Netz und im TV.

www.coke.de

stats