Kraft Foods

Nachhaltig angebauter Kaffee an McDonald's

Kaffee aus nachhaltigem Anbau ist in der Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung auf dem Vormarsch. Ab September wird in allen McCafés bundesweit Kaffee ausgeschenkt, der aus nachhaltiger Erzeugung stammt. Hierfür stellt Kraft Foods eine Espressomischung her, die exklusiv in den gegenwärtig 300 McCafés ausgeschenkt wird. Der Lebensmittelhersteller hat mit McDonald's einen Vertrag über die europaweite Belieferung mit Kaffee geschlossen, der ausschließlich von Rainforest Alliance-zertifizierten Farmen stammt. Am Ende des Jahres wird es in allen 1.300 McDonald's-Restaurants ausschließlich Rainforest Alliance-zertifizierten Kaffee zu kaufen geben (per anno 675 t Ware).

Erste Zahlen aus dem europäischen Ausland bestätigen die Bekenntnis zu mehr Nachhaltigkeit: der Start in britischen und irischen McDonald's-Restaurants Anfang 2007 verlief sehr erfolgreich, der Absatz stieg dort bereits um 8 %.

Kraft Foods arbeitet seit 2003 mit der Rainforest Alliance für eine umfassende Nachhaltigkeitsstrategie zusammen. "Im Jahr 2006 haben wir von Rainforest Alliance-zertifizierten Farmen weltweit mehr als 11.000 t Kaffee abgenommen", so Christian Holz aus dem Marketing bei Kraft Foods Außer Haus Service.

Gastronomie und GV steht mit dem Kraft Foods Angebot nachhaltig erzeugter Kaffees folgendes maßgeschneiderte Produktprogramm zur Verfügung:
  • Jacobs 'Nachhaltige Entwicklung' in 100 % Arabica-Qualität als 1.000 g gemahlener Kaffee und 500 g ganze Bohne ist ökologisch angebaut, nachhaltig produziert und trägt das Rainforest Alliance- und das Bio-Siegel.


  • Jacobs Milea ist ein milder Spitzenkaffee mit vollem Aroma, der zu 100 % aus zertifizierten Kaffeebohnen besteht und Gastronomie-Qualität garantiert.
Dazu gibt es umfangreiches Informations- und Deko-Material, zum Beispiel Broschüren, Plakate, Banner, Tischaufsteller und Tassendeckchen.
www.kraftfoods-ausserhaus.de
www.rainforest-alliance.org/coffee



stats