Getränke im Krisenjahr 2009

Nachhaltige Strategien für den Unternehmenserfolg

Wie das Jahr 2009 in der Getränkeindustrie erfolgreich gestaltet werden kann, darüber diskutierte die Branche beim traditionellen Jahresauftakttreffen, dem Getränkekongress der Akademie Fresenius in Mainz. Vom 27. bis 28. Januar stellten 16 Fachreferenten Instrumente für ein zukunftsfähiges Management vor – darunter spielten Nachhaltigkeitskonzepte eine bedeutsame Rolle.



Gesundheit, Natürlichkeit, Nachhaltigkeit: Früher oder später landet man in dieser Assoziationskette bei der Corporate Social Responsibility (CSR). Doch was bedeutet CSR eigentlich und welchen Stellenwert hat sie in der Getränkeindustrie? Diesen Fragen ging Peter Meyer (c.t.b. Werbeagentur) auf der Fresenius-Konferenz nach. Viele denken beim Thema CSR in der Getränkeindustrie zuerst an Krombacher. Die Formel „ein Kasten für einen Quadratmeter Regenwald“ sorgte für Aufsehen. Meyer stellte noch weitere CSR-Projekte vor: von einer globalen Ausrichtung („ein Liter Volvic für zehn Liter Trinkwasser“) über regionale Projekte (Jever: „Jede Kiste schützt die Küste“) bis hin zu Initiativen für Bolz- und Spielplätze (Bitburger) und Jugend trainiert für Olympia (Bionade).



Für Krombacher hat sich das Engagement offensichtlich gelohnt, wie Meyer vorrechnete: Das Unternehmen wendete für das Regenwaldprojekt als Startinvestition knapp ein Fünftel des 50-Mio.-EUR-Werbeetats auf. Im ersten Halbjahr des Aktionsjahres 2003 stieg der Absatz um 7,4 % gegenüber dem Rekord-Vorjahr, während der Gesamtmarkt ein Minus von fast 10 % verzeichnete. Der Bierproduzent erzielte ein Gesamtjahresplus von 6,3 % bei gleichzeitiger Preiserhöhung. Außerdem wuchs der Marktanteil in den vergangenen fünf Jahren um ein Viertel: Krombacher hat somit Warsteiner die Marktführerschaft abgerungen. Und der Regenwald? Das Gesamtspendenvolumen von 2003 bis 2008 lag laut Meyer bei 3,3 Mio. EUR (pro Kasten etwa vier Cent), mit denen knapp 60 qkm Regenwald geschützt wurden.



Die Tagungsunterlagen mit den Skripten aller Vorträge der Konferenz können zum Preis von 295,- EUR zzgl. MwSt. bei der Akademie Fresenius bezogen werden.



www.akademie-fresenius.de







Redaktion food-service



Akademie Fresenius, Getränkekongress, CSR, Nachhaltigkeit, Krombacher, Regenwald

stats