FCSI

Neuer Präsident und Junior Wettbewerb

Nach neun Jahren erfolgreicher Arbeit als Präsident des internationalen Verbandes der Gastronomieplaner und -berater (FCSI) übergibt Gerhard Franzen sein Amt in jüngere Hände. Er wurde zum Ehrenpräsidenten der Foodservice Consultants Society International Deutschland-Österreich ernannt. Als neuer Präsident wurde Martin Rahmann, Geschäftsführer von BBG Kanig mit Sitz in Düsseldorf, berufen. Ihm stehen Frank Wagner, K3 Planungsbüro, Berlin, als Vize und Heinz Eck, hogaplan, Bad Tölz, als Schatzmeister zur Seite, die einstimmig in ihrem Amt bestätigt wurden. Pressesprecherin Hildegard Dorn-Petersen zeichnet nunmehr für die Bereiche Marketing und Presse verantwortlich, Iris Schmid betreut weiterhin den Bereich Wissen & Bildung. Als Vertreter der Corporate Members wurde neben Ralph Kölch (Winterhalter Gastronom) zusätzlich Heinrich Brunner (Convotherm) bestimmt. Weitere Neuigkeiten vom FCSI: Erstmals schrieb der Verband 2008 einen Wettbewerb aus. Mit diesem neuen Preis sollen kreative, innovative Ideen junger Menschen aus allen Bereichen des Gastgewerbes zu einem aktuellen Thema, das jährlich neu definiert wird, gefördert werden. Ziel ist eine umsetzbare, Praxis bezogene Ausarbeitung, die der Branche weiterhilft. Der mit 1.000 Euro dotierte dritte Preis ging an Norman Radtke, der sich in seiner Ausarbeitung mit anwenderfreundlichen Aspekten von IT-Lösungen, unter anderem für ältere Nutzer, beschäftigt hatte. Den zweiten Preis in Höhe von 1.500 Euro sicherten sich Eva Haug und Katharina Schuck vom Mercure Hotel in Freiburg. Die beiden begeisterten mit ihrer Ausarbeitung, wie man qualifizierten Nachwuchs für die Branche gewinnen könnte. Der erste Preis wurde nicht vergeben. www.fcsi.de Redaktion food-service FCSI, internationaler Verband der Gastronomieplaner und -berater, Präsident, Wettbewerb, JunioChampions 2008



stats