Melitta SystemService

Neues Technologiezentrum eröffnet

Nach umfangreichen Baumaßnahmen hat Melitta SystemService in Minden jetzt sein neues internationales Technologiezentrum eröffnet.

„Mit dem Abschluss der Bauarbeiten haben wir einen Meilenstein in unserem Prozess der Neuausrichtung gesetzt“, berichtet Geschäftsführer Harald Johanning-Meiners. In Minden sind jetzt die Kernkompetenzen Forschung und Entwicklung, Internationaler Kundendienst und internationale Logistik gebündelt. Die zuvor zweigleisige Produktion von Kaffeemaschinen für Gastronomie und Hotellerie wurde derweil am Schweizer Standort in Hunzenschwil zusammengeführt, wo weitere Produktionslinien geschaffen wurden. Dort bringt das Tochterunternehmen Cafina AG seit 25 Jahren sein Know-how als Vorreiter bei Vollautomaten für Kaffeespezialitäten in das Melitta-Unternehmen ein.

In Minden entstand in der früheren Versandhalle das Internationale Technologiezentrum mit reichlich Platz für sämtliche technischen Abteilungen inklusive Musterbau und Produktentwicklung. Zur Verfügung steht auch ein neuer, variabel nutzbarer Ausstellungs- und Schulungsraum, der Platz für bis zu 70 Personen bietet. Das Schulungsprogramm für Vertriebs- und Kundendienstmitarbeiter sowie Verkäufer und Techniker der weltweiten Partner umfasst nicht nur die Themen Kaffeewissen, Maschinentechnik und Kaffeezubereitung sondern auch die Kaffee-Sensorik.

Der Unternehmensbereich Melitta SystemService feiert in diesem Jahr sein 25. Bestehen. Seit dem 30. Juni 1988 können Kunden aus Gastronomie und Hotellerie alles aus einer Hand und aufeinander abgestimmt erhalten, was zur professionellen Heißgetränkeversorgung benötigt wird: Hochleistungs-Kaffeemaschinen, Kaffeefilter, Gastronomiekaffee, Kaffeezubehör, Beratung und technischen Kundendienst. Zuvor waren dafür zwei Geschäftsbereiche und somit zwei Ansprechpartner zuständig, Melitta Aromatechnic in Minden und der Melitta Kaffeefachservice in Bremen.

Die Geschäftsfelder Ausrüstung und Service für Kaffeegenuss der Hotellerie und Gastronomie bei Melitta reichen bis ins Jahr 1936 zurück, als die ersten Kaffeefilter für Gaststätten angeboten wurden. Seit 1958 vertreibt Melitta selbsthergestellte gewerbliche Kaffeefiltergeräte.

Mit der Übernahme des Schweizer Kolbenkaffeemaschinen-Pioniers Cafina sicherte sich das junge Unternehmen bereits 1988 neben der bestehenden Filtermaschinenkompetenz eine Vorreiter-Rolle auf dem Gebiet der vollautomatischen Zubereitung von Kaffeespezialitäten wie Espresso, Schümli, Cappuccino und Latte Macchiato. Fuß gefasst hat Melitta SystemService über Deutschland und die Schweiz hinaus seither auch in Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Österreich, Großbritannien, Osteuropa, Amerika, Asien, Australien und Afrika.

Jetzt im Herbst steht ein neues Highlight ins Haus: Bühne frei für das erste Modell einer neuen Vollautomaten-Generation - Arbeitstitel: Vision 24. Das Gerät soll mit neuen Features und innovativem Design Maßstäbe im mittleren Preissegment setzen und primär mittelständische Kunden in der Individualgastronomie ansprechen, bei denen Kaffeequalität, Handling und Design einen hohen Stellenwert besitzen.

www.melittasystemservice.de



stats