Fino

Pasta-/Pizzasystem in drei Größen-Lösungen

Viel bestaunt auf dem Internorga-Freigelände in Hamburg: das Fino-System. Will heißen, italienische Pasta und Pizza in attraktiver Form – im Minutentakt verkaufbar. Italienisches Retro-Design, innovative Zubereitungstechniken sowie High Convenience Food.




  • Freestander: Die XL-Lösung, genannt Piazza. Ein feststehendes Restaurant-Modul für Ausflugsziele, Freizeitanlagen usw.
  • Mobil: Ein hochattraktiver Verkaufsanhänger, genannt Banchetto, für den temporären Einsatz bei Großveranstaltungen. Auch ideal für Leute, die sich selbständig machen wollen.
  • Station: Eine kompakte Verkaufstheke, gut nutzbar als Shop-in-Shop-Lösung in Dienstleistungsbetrieben wie Banken, Fitnesscentren oder auch Rasthöfen. Die Station trägt den Namen Bancone und ist bereits 20 mal umgesetzt. Erste Verkaufspunkte in Koblenz (Testcafé Technologiezentrum) brachten exzellente Ergebnisse.
Soviel zu den technischen Verkaufslösungen.



Im Mittelpunkt des dualen Produkt-Systems stehen ein innovativer Pastakocher sowie ein speziell entwickelter Pizzaofen. Einfache Handhabung und elegantes Edelstahl-Design. Fino Pasta heißt ein erprobtes System aus Kochgerät, TK-Pasta, Saucen und Zubehör. Und zwar in Einzelportionen oder in Großgebinde. Analoges gilt für Pizza – Ofen, Teig, Tomatensauce, Mozzarella und Zubehör. Das Ergebnis schmeckt frisch und lecker, umfangreiches Werbematerial macht die beiden weltweiten Bestseller noch attraktiver.



Pasta Experience by Fino, so das Versprechen für den Verbraucher. Der gastronomische Unternehmer kann die Verkaufssysteme (Roka) leasen, es gibt eine umfassende Einweisung, die Ware wird unkompliziert geliefert. Bei gewissen Abnahmemengen ist die Technik kostenfrei. Pro Portion Pasta und Sauce muss man zwischen 1,60 und 2,40 € rechnen.



Übrigens: Für Luxemburg gibt's bereits einen exklusiven Vertriebspartner, der 50 Kompakt-Stationen geordert hat und darüber hinaus noch in diesem Jahr ein Piazza eröffnen will.



Thomas Prantner, Executive Board: "Was uns stark macht, ist die Geschlossenheit des Systems: Ware plus Technik. Der Auftritt der Marke Fino spielt auf die Designsprache der 50er und 60er Jahre an. Unsere Produkte werden als original italienisch wahrgenommen. Nicht zuletzt ist Leasingkauf zeitgemäß."



www.fino-food.de







Redaktion food-service



Fino, Pasta-/Pizzasystem, italienisches Retro-Design, Piazza, Banchetto, Bancone, Roka, Thomas Prantner

stats