Lanxess Arena

Pasta-Station mit Hilcona erfolgreich gestartet

Im Foyer der Lanxess Arena, Köln, können die Gäste nun auch Nudelgerichte kaufen. Die Produkte – darunter Klassiker wie Spaghetti all arabiata, Gnocci mit Pesto, Pasta tricolore mit Tomatensoße, Penne carbonara – stammen aus dem Hause Hilcona. Alle Gerichte sind für den To-go-Verzehr gedacht.

Zusammen mit dem Teigwaren-Profi hat die Arena Eventgastronomie das mobile Pasta Modul und das entsprechende Angebot entwickelt. Es lässt sich bei Bedarf sowohl innerhalb als auch außerhalb der Arena platzieren. Ein weiterer Vorteil der Einheit: Sie überzeugt durch eine hohe Ausgabegeschwindigkeit bei kurzen Zeitfenstern mit großem Mengenausstoß. Zwei integrierte Induktionswoks und ein Elektrodampfgarer stehen zur Verfügung.

Gemeinsam mit Hilcona deckt die Lanxess Arena mit diesem Modul und einer Buffet-Form jetzt alle Bereiche in der Eventgastronomie komplett ab – VIP-Bereich Logen, Gemeinschaftsverpflegung im Restaurant Henkelmännchen und den Verkaufsbereich, Foyerebenen. „Wir haben eine perfekte Symbiose aus Industrie und Gastronomie geschaffen und können diese in allen gängigen Gastro-Typen anwenden“, so Oliver Merches, General Manager Gastronomiebetriebe. Er rechnet mit ca. 200 Portionen in einem Zeitfenster von ca. drei Stunden. Pro Gericht zahlen die Gäste zwischen 3,50 und 3,90 €.

Foto: Oliver Merches, Kirsten Kruse (beide Arena Management GmbH), Rainer Laabs, Helmut Beeck (beide Hilcona AG)

www.lanxess-arena.de
www.hilcona.com
stats