Bitburger

Positive Halbjahresbilanz

Die Bitburger Getränkegruppe zieht eine positive Bilanz fürs 1. Hj. 2002: Die Unternehmen der Gruppe wiesen Ende Juni einen konsolidierten Gesamtabsatz von 7,44 Mio. hl aus - ein Plus von 1,5 %. Inklusive der Anfang des Jahres neu hinzugekommenen Wernesgrüner Brauerei konnte die Bier-Sparte ihren Absatz von 2,5 auf 2,9 Mio. hl verbessern. Ohne Wernesgrüner liegt der Spartenzuwachs bei 3,2 % - deutlich über der Marktentwicklung. Während die Bitburger Brauerei ihren Absatz um 2,6 % steigerte, meldet die Köstritzer Schwarzbierbrauerei plus 6,3 % (inkl. der neu eingeführten Biermischgetränke). Positive Impulse für Bitburger - Partner der Deutschen Nationalmannschaft - brachten die Aktivitäten rund um die Fußball-WM.

Positive Entwicklung auch bei Gerolsteiner Brunnen - mit 2 % Absatzsteigerung zur Jahresmitte.

Dennoch sei unverkennbar, so Dr. Michael Dietzsch, Vorsitzender Geschäftsführer der Bitburger Getränke Verwaltungsgesellschaft, dass sich die schwache Konjunktur und die Teuro-Diskussion allgemein dämpfend auf die Konsumgewohnheiten der Verbraucher auswirken. Beim Bierkonsum rechnet er mit einem weiteren Rückgang in Deutschland. Zwecks Stärkung und Ausbau ihrer Marktposition ist die Getränkegruppe an Beteiligungen und führenden Marken weiterhin interessiert.

stats