Teekanne

Qualitätszeugniss für Tees

Ein gutes Zeugnis stellte die Stiftung Warentest jetzt dem Düsseldorfer Teespezialisten Teekanne aus. Insgesamt 50 Früchtetees verschiedener Hersteller wurden von den Kontrolleuren auf Rückstände von 260 Pestiziden getestet. Die Teesorten aus dem Hause Teekanne glänzen dabei durchweg mit positiven Ergebnissen. Eine Ausnahme wie es scheint: In den Teesorten anderer Hersteller entdeckten die Tester zu hohe Mengen an Pestiziden oder auch Pentachlorphenol (PCB). Gerade mal fünf Tees wiesen keine Pflanzenschutzrückstände auf.

Bei weiteren 15 Produkten lag die Belastung im Spurenbereich. Bei neun Tees war sie deutlich und bei weiteren 21 Herstellern überschritt der Gehalt eines oder mehrerer Pestizide die gesetzliche Höchstmenge.

"Da über die positiven Einzelergebnisse im Regelfall nicht berichtet wird, schadet das schlechte Gesamtergebnis auch unserem Ruf", so Bernd Beckers, Leiter des Bereiches Gastronomie, Hotellerie und Großverbraucher bei Teekanne.

Weitere Informationen unter Fon: 0211/5085-290, Fax: 509

stats