Führungswechsel bei Blanco CS

Rolf Waldi verabschiedet

Rolf Waldi, Vorsitzender der Geschäftsführung von Blanco CS (Customized Solutions), trat zum 30. Juni 2012 in den Ruhestand. Seit 21 Jahren ist er im Unternehmen und hat die Erfolgsgeschichte von Blanco CS maßgeblich mitgeschrieben. Seine Aufgaben als Vorsitzender der Geschäftsführung übernahm ab 1. Juli 2012 Friedrich Schock, der seit November 2011 die Geschäftsführung verstärkt.

Rolf Waldi startete seine Karriere im Unternehmen 1991 als Leiter Produktionslogistik und machte sich als exzellenter Logistiker schnell einen Namen. 1993 übernahm er die Leitung der Gesamtlogistik. 1998 wurde er zum Geschäftsführer berufen, 2001 übernahm er auch die Verantwortung für die Bereiche Catering Systeme und Industriekomponenten.

Maßgeblich hat Waldi bei dem bedeutenden Schritt von 2007 mitgewirkt, die Blanco CS in ein juristisch eigenständiges Unternehmen abzuspalten. Ein besonderer Schritt folgte 2009: Mit dem Wechsel des Firmengründer-Enkels Frank Straub vom Vorsitz der Geschäftsführung in den Verwaltungsrat wurde Rolf Waldi sein Nachfolger. Erstmals lag die operative Führung des Unternehmens nicht mehr in Familienhand und erneut bestätigte Waldi die in ihn gesetzten Erwartungen. Auch in Zeiten der Wirtschafts- und Finanzkrise stellte er nachhaltig die Weichen für eine positive Zukunft von Blanco CS.

„Der Name Rolf Waldi steht für Geschäftserfolg, Werte und menschlichen Führungsstil, für die Einführung innovativer Prozesse und Technologien. Ich möchte mich im Namen aller Gesellschafter sehr herzlich für die exzellente Arbeit, die stets partnerschaftliche, professionelle und freundschaftliche Zusammenarbeit bedanken und wünsche Rolf Waldi für seinen weiteren Lebensweg alles Gute“, resümierte Frank Straub, Vorsitzender des Verwaltungsrats. Sein umfangreiches Management-Know-how plant Rolf Waldi auch künftig einzusetzen. Als freier Berater und erfahrener Experte wird er sich neuen Aufgaben widmen.

stats