München

Segafredo Schulungszentrum zieht in Schrannenhalle ein

Ab 13. Oktober finden alle Segafredo-Caffè-Seminare in der Schrannenhalle statt. Bisher war das Segafredo-Schulungszentrum in Gröbenzell angesiedelt.

„Die zentrale Lage und das neue Schrannenhallen-Konzept haben uns dazu veranlasst, das Segafredo Schulungszentrum ins Herzen Münchens zu verlegen“, erläutert Franz Schwaiger, Geschäftsführer Segafredo Zanetti Deutschland. „Die Seminar-Räumlichkeiten im zweiten Obergeschoß sind perfekt auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten."

Vor rund zwei Jahren hat Segafredo die sogenannte 'Scuola del Caffè' ins Leben gerufen. Abgeleitet von den erfolgreichen Profi-Barista-Trainings des Unternehmens, der 'Scuola di Barista', handelt es sich dabei um ein Schulungskonzept für private Caffè-Liebhaber. Ab sofort finden die Profi-Schulungen ebenso wie die Seminare für Hobby-Baristas in der Schrannenhalle direkt am Viktualienmarkt statt.

Leiter des Segafredo Schulungszentrums ist Sven Eydner, ein zertifizierter SCAE Barista-Trainer. Von der Warenkunde bis zu den Auswahlkriterien für die bedarfsgerechte Espressomaschine und die entsprechende Kaffeemischung erfahren maximal zehn Teilnehmer je Kurs Wissenswertes über das 'schwarze Gold'. Das Hauptaugenmerk liegt auf der richtigen Zubereitung original italienischer Caffè-Spezialitäten. In der Teilnahmegebühr von 99 EUR für die fünfstündigen Seminare sind ein Zertifikat sowie ein Caffè-Start-Set für zuhause eingeschlossen. Und natürlich steht das Schulungszentrum auch für individuelle Gruppenseminare zur Verfügung. Details auf der Segafredo-Website:

www.segafredo.de

stats