Stiftung Warentest

Smoothies 'bestenfalls zweite Wahl'

27 Smoothies-Produkte wurden im Frühsommer 2008 geprüft. Dazu heißt es: Vieles ist irreführend, die Auswahl der Zutaten oft zweiter Klasse. Nur acht Produkte ohne größere sensorische Beanstandungen, sieben, die anders riechen und schmecken als die Produktbezeichnung suggeriert, so Stiftung Warentest – und neun Mal das Urteil 'mangelhaft', will heißend, irreführende Deklaration.



Die Testergebnisse und die Kommentierung, beides erschien in der Ausgabe test 11/2008. Als Sieger geht Mövenpick hervor, gefolgt von Aldi Nord und Aldi Süd, FruchtBar und Ikea Food.



Die Tester kommentieren größtenteils sehr skeptisch. In Fällen, wo die sensorische Beurteilung durchaus gut ist, wird die Deklaration mit mangelhaft bewertet – etwa Chiquita, granini, Innocent und true fruits.



true fruits, jenes junge Bonner Unternehmen, das 2006 Smoothies im deutschen Markt sichtbar gemacht hat und damit einen wahren Boom auslöste – 2007/08 mehrfach national und international ausgezeichnet – nennt Ergebnisse und Testmethode sehr erstaunlich.



www.stiftungwarentest.de







Redaktion food-service



Smoothies, Stiftung Warentest, Mövenpick, true fruits

stats