Hiestand Gruppe

Umsatz & Ergebnis kräftig im Plus

Die Schweizer Backwaren-Spezialisten haben ihre endgültigen Zahlen für das Jahr 2003 vorgelegt. Demnach konnte die Gruppe den Umsatz um 10,1 % (auf 331,9 Mio. sfr) und den Ebit um 23,6 % verbessern, dieser beträgt damit 9,2 % des Umsatzes. Das Konzernergebnis stieg um 57,8 % auf 18,3 Mio. sfr - eine Umsatzrendite von über 5 %. Die Dachgesellschaft A. Hiestand Holding weist für 2003 einen Jahresgewinn von 5,4 Mio. sfr (Vorjahr 3,4 Mio.) aus. Hintergrund der positiven Entwicklung seien fortgesetzte Maßnahmen zur Effizienzsteigerung und Kostensenkung in Deutschland und der Schweiz sowie der Start analoger Programme in den Märkten Österreich, Singapur und Malaysia, so das Unternehmen. Hauptmärkte für Hiestand sind die Schweiz und Deutschland. Besonders im Fokus standen hier die Sektoren Convenience Stores/Tankstellen, Backshops im LEH sowie klassische Gastronomie bzw. - im deutschen Markt - Gemeinschaftsverpflegung. Seit Juli 2003 hält der irische Konzern IAWS einen 22 %-Anteil an Hiestand (übernommen vom Gründer und bisherigen Hauptaktionär Alfred Hiestand). Man sieht hohe Synergiepotenziale in geographisch komplementären Märkten. In Deutschland hat man per 1.2.04 die Firma Back & Friends in Mönchengladbach übernommen. Die Handelsgesellschaft im Bereich TK-Backwaren ist v.a. im Norden und Nordosten des Landes in den Absatzkanälen Tankstellen und Discountbäcker stark vertreten. Die Akquisition wird in 2004 ca. 20 Mio. Euro zusätzlichen Umsatz bringen - damit sei man die Nr. 1 im Absatzkanal Tankstellen sowie größter Anbieter von TK-Backwaren in Gesamtdeutschland. Für das laufende Jahr rechnet Hiestand mit einem Umsatzwachstum von 18 % und einer nochmals verbesserten Ebitmarge von 9,5 %.



stats