Meyer Logistik

Unternehmensfilm rückt Mitarbeiter ins Zentrum

Ein Film, der vermittelt, was Meyer Logistik als Unternehmen ausmacht, der die spezifische Kultur des Familienunternehmens spürbar werden lässt: So beschreibt Geschäftsführer Markus Bappert die Intention des Projektes. Im Mittelpunkt des fünfminütigen Clips stehen die Mitarbeiter - und deren Freizeitbeschäftigungen.
 
Gezeigt wird, was die Freizeitgestaltung der Menschen über ihre Arbeit erzählt: wie sie ihre Kompetenzen und Talente einbringen und ihr Unternehmen mit Konzentration, Ehrgeiz und Kollegialität voranbringen. Ob Fahrer oder IT-Spezialisten, Disponenten, Controller oder Azubis: die in Frankfurt am Main, Oranienburg und Freienbrink während sechs Drehtagen entstandenen Aufnahmen zeigen vielfältige Talente. Doch beim Bergsteigen genau wie beim Tangotanzen oder Geocaching – stets geht es um Perfektion aus Leidenschaft. „Bei uns sind in erster Linie Menschlichkeit und Loyalität ein Thema“, erklärt Markus Bappert. „Das wollten wir den Betrachtern des Films vermitteln."
 
Zu sehen ist der Clip (Aufischer, Schiebel/watchmen productions) auf der Homepage von Meyer Logistik sowie auf Youtube und im Branchenportal logistik-tv.net.
 
Das auf Frischetransporte und Lebensmittellogistik spezialisierte Unternehmen mit Standorten in Deutschland, Österreich, Tschechien, Rumänien und Schweden beliefert mit einem Fuhrpark von rd. 1.200 Fahrzeugen den europäischen LEH, Systemgastronomie und Großküchen. Die Schwestergesellschaft Meyer Quick Service Logistics organisiert die Vollversorgung von rd. 1.300 Quickservice-Restaurants in den DACH-Ländern, Frankreich und Italien sowie Slowenien, der Slowakei, Tschechien und Russland. Ihre größten Kunden sind Burger King, Yum! und Starbucks.
 
www.meyer-logistik.com
 
 


stats