Coca-Cola

WM 2006 wird ein Heimspiel!

Ein gutes Jahr vor dem Anpfiff des Eröffnungsspiels der Fußball-WM hat Coca-Cola den Startschuss für seine Marketing-Kampagne ’It’s your Heimspiel! – Make it real’ gegeben. Im Windschatten der Eröffnung der Allianz-Arena stellten in München Unternehmenssprecher Kai Falk, Deryck van Rendsburg, President Coca-Cola Germany & Nordic Division, General Manager 2006 Fifa World Cup Peter Rettig und Promi-Partner Oliver Bierhoff das Werbekonzept für die nächsten 13 Monate vor. „Heimspiel – das soll vor allem zwei Dinge vermitteln: Zum einen, dass die Deutschen sich bewusst sein sollen, dass sie Gastgeber für die ganze Welt sind und sich dementsprechend ins Zeug legen; zum anderen, dass sie den Heimvorteil in ihren Spielen nutzen und die Mannschaft tatkräftig unterstützen“, beschrieb Peter Rettig die Idee. Die Kampagne fußt auf drei Säulen, mit denen das Unternehmen sein seit 1930 erfolgreiches Engagement rund ums schwarz-weiße Leder fortsetzen will.



In der ’Coca-Cola-Ball Crew’ können rund 900 Jungen und Mädchen als Ballkinder ganz nah am WM-Spielfeldrand mit dabei sein. DFB-Manager Oliver Bierhoff steht der größten Fan-Aktion der Fifa WM im Vorfeld zur Seite: „Die Bedeutung der Ball Crew hat in den vergangenen Jahren immer mehr zugenommen“, so Bierhoff. „Deshalb ist es gut, dass sie jetzt durch das Coca-Cola-Branding noch mehr Aufmerksamkeit bekommen, auch wenn sich manch Spieler beschwert, durch den fixen Einsatz der Ballkinder werde das Spiel viel zu schnell!“ Ab Ende Juli können sich Jugendliche unter www.coca-cola-fussball.de bewerben.

Mit dem ’Flag Team’ stellt Coca-Cola außerdem weitere 700 Jugendliche, die bei der WM die Nationalflaggen der Teams aufs Spielfeld tragen. Geplant ist eine Auswahl der Jugendlichen zwischen 12 und 16 Jahren über eine Promotionaktion im Handel ab Januar 2006.

„Wir stellen den Fan in den Mittelpunkt unserer Aktivitäten rund um die WM“, erklärte Peter Rettig, „und die Fans wollen vor allem eins: Tickets!“ Rund 12.000 Eintrittskarten wird das Unternehmen in den kommenden Monaten an Fans, Kunden und Vertriebspartner sowie seine Mitarbeiter vergeben, z.B. über Codes in den Flaschenverschlüssen. Interaktive Plattform für die Verlosungen wird die Internetseite www.cokefridge.de sein.



Mit dabei ist der WM-Premium-Partner natürlich auch bei den ’Public Viewing’-Festen mit Großbildleinwänden in den 12 WM-Städten. Auch der mittlerweile rund 15.000 Mitglieder starke Fan Club Nationalmannschaft, von Coca-Cola und dem DFB 2003 ins Leben gerufen, wird als Marketing-Plattform genutzt werden. Neben vielfältigen Aktionen im Handel sollen auch einzelne Kampagnen in der Gastronomie das Geschäft mit der braunen Brause ankurbeln.

„Wir rechnen mit etwa 3 Mio. konsumierten Coca-Cola-Drinks an jedem WM-Tag“, so Rettig. „Allein dadurch, dass aus Anlass des Turniers viel mehr Menschen Deutschland besuchen, erhoffen wir uns deutliche Impulse.“ www.coca-cola-gmbh.de
stats