HGK

Zum 8. Mal in Folge zweistelliges Umsatzplus

Rekordzahlen zum Jubiläum: Die HGK bleibt auch im 30. Jahr ihres Bestehens auf Wachstumskurs. 2011 erreichte Deutschlands führende Einkaufsgenossenschaft für das Gastgewerbe ein Umsatzplus von 11,53 % auf den neuen Rekordwert von 341 Mio. EUR. „Damit sind wir nicht nur erneut deutlich schneller gewachsen als der Gesamtmarkt, sondern konnten zum achten Mal in Folge ein zweistelliges Umsatzplus erzielen“, erklärte Vorstandsvorsitzender Wolfgang Schmidt in der Hauptversammlung am 11. Juni in Rust. Dank der guten Geschäftsentwicklung erreicht die Bonusausschüttung den Rekordwert von 3,1 Mio. EUR.

Beigetragen zur erfreulichen Geschäftsentwicklung habe neben der allgemein guten Konjunktursituation die weitere Steigerung der Mitgliederzahl sowie die Erhöhung des Durchschnittsumsatzes pro Mitglied, erläuterte Schmidt. Zum Jahresende 2011 gehörten der HGK 2.434 Mitglieder mit insgesamt 2.800 Betrieben an – 238 mehr als im Jahr zuvor. Der Durchschnittsumsatz pro Mitglied stieg um 9.000 EUR auf nunmehr 140.000 EUR. Man arbeitet mit rd. 470 qualitätsgeprüften Lieferanten zusammen, die lokal, regional oder national tätig sind. Gebündelt werden mehr als 1 Mrd. EUR Einkaufsvolumen pro Jahr.
Zu den Erfolgsfaktoren im abgelaufenen Jahr habe neben dem Ausbau des Eigenmarken-Sortiments und der Erweiterung des Bio-Angebotsbereichs die Erschließung neuer, zukunftsträchtiger Geschäftsfelder gehört, betonte Schmidt. Der Vorstandsvorsitzende nannte hier unter anderem Leistungsangebote in den Bereichen nachhaltige Energieerzeugung sowie Social-Media-Kommunikation. Großer Beliebtheit erfreuen sich laut Schmidt auch die Einkaufsgruppen der HGK, die das Thema Volumenbündelung mit innovativen Strategien zur Prozesskostensenkung verbinden – wie die Gruppen HGK-50plus und HGK-BestPrice. Auch das branchenweit einzigartige Kreditoren-Management-System HGK-BackOffice finde immer mehr Zuspruch bei HGK-Mitgliedern und bearbeite bereits rund 1 Mio. Belege.

Als wichtigen Aufgabenschwerpunkt im laufenden Jahr kündigte Schmidt die Unterstützung von Mitgliedsbetrieben in Vermarktungsfragen an. „Die wachsende Abhängigkeit der Branche von marktbeherrschenden Online-Buchungsportalen ist eine Entwicklung, die wir nicht einfach hinnehmen sollten“, betonte er. Hier gelte es, die vorhandenen Ansätze zur portalunabhängigen Eigenvermarktung nachhaltig und systematisch zu stärken.

Für die Zukunft sieht Schmidt die HGK gut gerüstet. „Angesichts des wachsenden Kostendrucks und der Notwendigkeit zur betriebswirtschaftlichen Professionalisierung in allen Bereichen sind die Leistungen der HGK heute wertvoller denn je für unsere Mitgliedsbetriebe“, so der Vorstandsvorsitzende. Vor diesem Hintergrund rechnet man auch für 2012 mit einem Wachstum über dem Marktdurchschnitt und einem Umsatzplus im zweistelligen Millionenbereich.

Zur diesjährigen Generalversammlung der HGK waren über 1.000 Mitglieder und Partner der Genossenschaft sowie zahlreiche prominente Jubiläumsgäste nach Rust gereist. Unter den Highlights im zweitägigen Eventprogramm: die HGK-Hausmesse mit rd. 60 Lieferpartnern, ein Vortrag von Harry Gatterer, Geschäftsführer des Zukunftsinstituts Wien in Sachen Online-Marketing – und ein festliches Gala-Dinner.

www.h-g-k.de



stats