Rational AG

1. Q. 2014 - Auftragseingang +5 %

Rational ist mit einem währungsbereinigten Umsatz auf Vorjahresniveau in das Geschäftsjahr 2014 gestartet. Nach negativen Währungseffekten lagen die Umsatzerlöse mit 100,8 Mio. € leicht um 3 % unter dem Umsatz des Vorjahres von 104,0 Mio. €. „Da der Auftragseingang im ersten Quartal um 5 % gewachsen ist, gehen wir mit einem relativ hohen Auftragsbestand ins zweite Quartal“, so Dr. Stadelmann, Vorstandsvorsitzender.
Erfreulich ist die Entwicklung in den etablierten Märkten in Europa. Hier zeigen die bereits 2013 begonnenen Investitionen in den Ausbau des Vertriebs eine positive Wirkung. In Europa (außerhalb Deutschlands) konnte das Unternehmen, trotz eines relativ schwachen Geschäfts in Russland, die Umsatzerlöse um 9 % steigern.

Auch Deutschland kehrte mit einem Plus von 4 % in die Wachstumszone zurück. „Gründe hierfür sind neben den genannten Maßnahmen zur Stärkung des Vertriebs im europäischen Markt auch Wachstumsimpulse für das VarioCookingCenter Multificiency® von Frima aufgrund der Einführung eines neuen Tischgeräts“, erklärt Dr. Stadelmann. Frima hat sich in den ersten drei Monaten mit einem Wachstum von 18 % sehr gut entwickelt.

Im Vorjahresvergleich war das Projektgeschäft mit großen Partnern und Kettenkunden schwächer. Des Weiteren beeinflussten das starke Jahresendgeschäft 2013 und negative Währungseinflüsse das erste Quartal. Der Umsatz in den Regionen Amerika und Asien ging gegenüber Vorjahr um 19 % bzw. 26 % zurück.

Im ersten Quartal erwirtschaftete das Unternehmen ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 20,7 Mio. € (Vj. 24,7 Mio. €). Die EBIT-Marge erreichte 21 % (Vj. 24 %).

2014 Prognose: Moderates Umsatz- und Ergebniswachstums für das ganze Geschäftsjahr.

www.rational-online.com




stats