Netzwerk Culinaria

10 Jahre lernen mit Genuss

Dass Fortbildung keineswegs trocken daher kommen muss, sondern mit viel Inspiration, einem hohen Mitmach-Faktor und praxistauglichem Input verbunden sein kann, dafür tritt Netzwerk Culinaria seit zehn Jahren den Beweis an. Damit ging die seinerzeitige Vision der Gründungsmitglieder Meiko, Hupfer und MKN auf.
Praxisnahe Workshops, die den Namen auch verdienen, Trendtouren in Betriebe, in die man nicht ohne Weiteres Zugang hat, oder Symposien mit internationalen Top-Speakern: Über 2.000 Köche, Planer und GV-Verantwortliche waren bisher dabei, wenn Netzwerk Culinaria zum Lernen mit Mehrwert einlud. Eines der  jährlichen Highlights: die beliebte Trendtour per Bike durchs erstaunlich hügelige Berlin, hoher Fun- und Fitness-Faktor inklusive.

Netzwerk Culinaria ist heute ein Verbund von über 20 Branchenpartnern mit besonderer Marktstellung. Seien es Hersteller, Ausbilder wie die Wihoga Dortmund, der Berufsverband VKK für Kollegen im Care-Bereich oder die größte deutsche GV-Einrichtung, das Deutsche Studentenwerk. „Wir wollen nicht im eigenen Saft schmoren, sondern praxisnahe Einblicke ermöglichen, auch in Küchen von Kollegen, deren kleinen Geheimnisse erfahren und alles mit Niveau und Spaß vermitteln,“ sagt Küchenmeister Thomas B. Hertach von Hupfer, seit Beginn an Leiter des Netzwerkes.

Die Themen sind stets am Puls der Zeit, derzeit etwa die Allergenkennzeichnung, Verkaufskonzepte für Kaffee und Prozessoptimierung in GV-Küchen. Mehr zu aktuellen Workshops und Trendtouren unter www.netzwerkculinaria.de

Mitmachen bis zum 31.12.2014: Zum zehnten Geburtstag verlost Netzwerk Culinaria 3 mal zwei Plätze für eine der beliebten zweitägigen Trendtouren in 2015. Mehr per QR-Code oder unter www.netzwerkculinaria.de

stats