Bitburger Braugruppe

6. Bierhaus in Bitburg eröffnet

Am 1. Mai eröffnete in Bitburg ein weiteres Bitburger Bierhaus – nach Vorgängern in Bochholt, Prüm und Bad Münstereifel. Zur Konzeptfamilie gehören auch das Köstritzer Bierhaus in Gera sowie ein König Pilsener Bierhaus in Bottrop – dort hat die Braugruppe das Format 2011 erstmals umgesetzt. Seither konnte der Absatz im Pilotobjekt jährlich gesteigert werden, hält Michael Stumpf fest, regionaler Verkaufsdirektor der Bitburger Braugruppe.
 
Mit dem als moderne, bieraffine Kommunikationsgastronomie konzipierten, markenübergreifenden Bierhaus will Bitburger erklärtermaßen ein Modell für das 'Wirtshaus von morgen' vorstellen – auch um dem zunehmenden Gastronomiesterben in Deutschland entgegen zu wirken, von dem insbesondere auch getränkeorientierte Objekte betroffen sind.
 
Von der Einrichtung über die Speisekarte mit bieraffinen Gerichten bis zum Service ist im Bierhaus alles auf das Produkt Bier ausgerichtet. Entwickelt von der Konzeptfabrik der Bitburger Braugruppe, rückt das Bierhaus die kommunikative Theke in den Mittelpunkt und gefällt mit hochwertigen Materialien und einladender Atmosphäre. Ein Highlight ist der Bier-Michel: ein runder Tisch, an dem die Gäste ihr Bier selbst zapfen können.
 
Wirte im jüngsten Bierhaus in der Heimatstadt der Braugruppe sind Michael Müller und Marco Raskob – die beiden Gastronomen betreiben bereits die beiden Bitburger Bierhäuser in Prüm und Bad Münstereifel.
 
Angesichts der bisherigen Erfolge sollen weitere Bierhäuser folgen, Bitburger sucht nach passenden Standorten und Betreibern mit echten Gastgeberqualitäten.
 
www.bitburger-braugruppe.de
 
 



stats