Scholl

70 Jahre Kompetenz für Großküchen-Einrichtungen

Gegründet am 1. Mai 1945 in Offenbach steht der Name Scholl für 70 Jahre Spitzenleistungen in der Großküchentechnik. Gustav Scholl baute das Familienunternehmen während des Wirtschaftswunders in Deutschland auf. Sein Erfolgsprodukt zum Auftakt war der runde Tellerwärmer, der bis heute mehr als 50.000 mal verkauft wurde.

Ab dem Jahr 1951 produzierte Scholl in Frankfurt am Main und spezialisierte sich auf die Produktlinie der Wärmetechnik für Teller, Tassen und Speisen. Bad Marienberg im Herzen des Westerwaldes ist seit 1959 der Firmensitz. Die technische Ausstattung war und ist immer up-to-date. Das erste Blechbearbeitungszentrum wurde 1990 in die Produktion integriert. Der Maschinenpark wurde zur Jahrtausendwende mit einer Laseranlage aufgerüstet und steigerte die Leistungsfähigkeit der Produktion enorm.

Die weitsichtige Strategie der Geschäftsleitung mit Klaus P. Scholl, Margret Schilling-Scholl und Markus Müller hat den Mittelständler zu einem Top-Unternehmen in den Bereichen der Induktions- und Warmhaltetechnik sowie der Speisenausgabe gemacht. Im Jubiläumsjahr 2015 steht der Name weltweit für innovative Technik und hervorragenden Service. Die mehr als 80 Mitarbeiter bilden den Grundstein für den Erfolg des Unternehmens und dessen zahlreiche Auszeichnungen.  www.scholl-gastro.de

stats