ABConcepts entwickelt Optimahl-Vital

Gemeinsam mit dem Dysphagiezentrum des St. Vinzenz-Hospitals in Dinslaken entwickelte das Beratungsunternehmen ABConcepts ein ausgeklügeltes Ernährungssystem, das individuelle Schluckfähigkeiten berücksichtigt und damit entscheidend zur Lebensqualität von Bewohnern und Patienten beiträgt.
Für Kliniken und Seniorenheime stellt es eine hohe Anforderung dar, jeden Patienten bzw. Bewohner seinen Bedürfnissen entsprechend optimal zu verpflegen. Weiche und homogene Konsistenzen der Nahrung spielen laut Dr. Martin Jäger eine entscheidende Rolle. Die Ursachen und Schweregrade von Kau- und Schluckstörungen seien vielfältig, dementsprechend beinhalte das Ernährungskonzept Optimahl-Vital von ABConcepts vier Koststufen und hebe sich von dem inzwischen weit verbreiteten „Smooth Food“ stark ab.

ABConcepts bietet Einrichtungen erarbeitete Rezepturen inklusive Zubereitungshinweisen nach der aktuellen schottischen Leitlinie SIGN 119 zum Dysphagiemanagement 2010, eine Nährstoff optimierte Zusammensetzung der Speisen und garantiert ein einfaches Handling, einen hohen Frischegrad und die Erhöhung und Einhaltung des Qualitätsstandards. „Damit findet das Konzept auch schnelle Akzeptanz in den Einrichtungen“, verspricht Catrin Schulze. Bratwurst oder Hähnchenkeule nehmen so wieder ihre ursprüngliche Form an und dürfen gelöffelt werden. Der Nährwert und der Geschmack bleiben voll erhalten. Alle Rezepturen sind in einem Handbuch mit einer Auflistung der benötigten Küchengeräte zusammengefasst. Verpflegungsmanager unterstützen die Küchencrew bei der Einführung des Konzepts und schulen die Mitarbeiter.

„Wir dürfen nicht vergessen, dass das Auge mitisst“, sagt Dr. Martin Jäger. „Ein wichtiger Aspekt, um Mangelernährung vorzubeugen“. Wenn der Patient lieblos zubereitete passierte Kost vorgesetzt bekommt, wird er sie häufig verweigern und in der Folge appetitlos.“ ABConcepts, die die Problematik erkannten, führten in der Küche des St. Vinzenz-Hospitals in Dinslaken umfangreiche Tests durch und erprobten spezielle Komponenten verschiedener Hersteller – mit unbefriedigendem Ergebnis. „So entstand Optimahl-Vital“, beschreibt Dr. Martin Jäger die Anfänge des Ernährungskonzeptes. www.abconcepts.de



stats