Tiefkühlkost 2014

Außer-Haus-Markt treibt Verbrauchsplus voran

Die deutsche Tiefkühlwirtschaft verzeichnete 2014 erneut eine positive Entwicklung des Gesamtmarkts. Der Pro-Kopf-Verbrauch der Bundesbürger stieg um 600 g auf 42,2 kg Tiefkühlkost.
Das mengenmäßige Marktwachstum lag bei 1,5 %, abgesetzt wurden insgesamt 3,416 Mio. t (2013: 3,367 Mio. t). Klarer Wachstumstreiber ist der Außer-Haus-Markt.

Hier unterstreicht ein Absatzplus von 4,3 % auf 1,676 Mio. t (2013: 1,608 Mio. t) die weiter steigende Akzeptanz tiefgekühlter Lebensmittel bei Profi-Verwendern in Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung.

Nach Menge erhöhte sich der Anteil des AHM am Tiefkühlmarkt insgesamt damit auf 49,1 %. Noch deutlicher fiel das Plus beim Umsatz aus: Dieser stieg von 5,205 auf 5,553 Mrd. €. Damit repräsentiert das seit langem dynamisch wachsende Segment nun einen wertmäßigen Anteil am Tiefkühl-Gesamtmarkt von 43,4 %.

Das stärkste Mengenplus im AHM verbuchten die Produktgruppen Pizza (+18,5 % auf 20.607 t), Gemüse mit +9,3 % auf 210.523 t sowie Backwaren mit +7,3 % auf 541.547 t. Backwaren sind zugleich bei weitem der gewichtigste Mengenposten in diesem Marktsegment, gefolgt von Fleisch mit knapp 254.000 t.

Der Trend zum Verzehr außer Haus und die schwache Entwicklung der Discounter bewirkten dagegen im Lebensmitteleinzelhandel inkl. Heimdienste (LEH) eine leichte Abschwächung des sonst gewohnten TK-Wachstums. Das Absatzvolumen 2014 lag bei 1,739 Mio. t und damit um 1,1 % unter dem Vorjahresergebnis. Der nominale TK-Umsatz im LEH blieb mit einer Steigerung um 0,3 % auf 7,237 Mrd. € etwa auf Vorjahresniveau (7,214 Mrd. €).

Insgesamt stieg der Umsatz mit TK-Produkten 2014 auf 12,790 Mrd. € und damit um 3 % gegenüber 12,420 Mrd. € im Vorjahr.

Die Tiefkühlwirtschaft als eine der fünf großen Teilbranchen der deutschen Lebensmittelindustrie konnte sich so deutlich abheben vom negativen Trend des Wirtschaftszweiges im Inland, kommentiert das Deutsche Tiefkühlinstitut (dti) die Ergebnisse der Branchenerhebung. Diese wird vom dti mit Unterstützung der Treuhandgesellschaft KPMG bei den Unternehmen der deutschen Tiefkühlwirtschaft jährlich durchgeführt.

www.tiefkuehlkost.de




stats