Dortmund

BOE in Rekordgröße und mit reichhaltigem Forenprogramm

Am 20. und 21. Januar findet in der Messe Westfalenhallen Dortmund die Best of Events (BOE) 2016 statt. Mit rd. 10.000 Fachbesuchern ist die führende Fachmesse für Erlebnismarketing bedeutender Treffpunkt für Event-Profis sowie Marketing-Entscheider unterschiedlichster Industriezweige. Bei mehr als 400 Ausstellern ist dies Jahr erstmals auch die Messehalle 5 belegt. Premiere als Veranstalter hat die Westfallenhallen Dortmund GmbH.
 
Einen besonderen Schwerpunkt bekommt die Halle 5 mit der Umsetzung des Themas 'Food Trucks' für Events.
 
Erstmals gehören Vorträge und Diskussion in sämtlichen belegten Messehallen zum Angebot. Rund 50 Vorträge sind bereits im Eintrittspreis der BOE enthalten und machen den Messebesuch so auch zu einer optimalen Möglichkeit für berufliche Weiterbildung.
 
Die Bandbreite der Themen ist umfasst unter anderem – ganz aktuell – die Sicherheit bei Großveranstaltungen und auf Veranstaltungsgeländen. Neben Experten aus der Praxis werden auch Juristen für Event-Recht auf der Messe erwartet. Auch die Digitalisierung und 'Hybride Events' bewegen die Branche – ein weiterer aktueller Teil des Forenprogramms. Gleich mehrere Vorträge sind dem Trendthema Nachhaltigkeit gewidmet.
 
Ein Themen-Dauerbrenner bleibt die strategische Steuerung und Erfolgskontrolle im Event-Geschäft. Schließlich soll das Erlebnismarketing kein Selbstzweck sein, sondern beim Erreichen von Unternehmenszielen helfen. Daneben werden auf der BOE aber auch praxisnahe operative Themen aus dem Event-Alltag behandelt. Zum Beispiel wird über die 'Revolution des perfekten Cocktails in der gehobenen Gastronomie und im Eventbereich' referiert.
 
Auf der 'Acts on Stage'-Bühne der BOE treten mehr als zwei Dutzend Kleinkünstler auf, die für Events gebucht werden können. Diese und alle weiteren Programmpunkte finden sich auf der Website der Messe.
 
Ein weiteres Novum ist die Veranstaltung Career Hub, realisiert vom Studieninstitut für Kommunikation, der Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH und der Unternehmensberatung kg-u. Zwei Tage lang sprechen Branchenexperten über aktuelle Entwicklungen in der Live-Kommunikation und bieten jungen Leuten Wissenswertes rund um ihren Einstieg in die Branche. Vertreter namhafter Unternehmen diskutieren mit den Zuhörern, wie stark das Internet bereits Marken und Karrieren beeinflusst und wie sich die nächsten Herausforderungen bewältigen lassen.
 
Bereits zum dritten Mal richtet das Studieninstitut als Initiator am 21. Januar außerdem gemeinsam mit Partnern den Karrieretag für junge Nachwuchskräfte aus. An beiden Messetagen findet außerdem aktives Recruiting statt.
 
Auf der Website der Messe können Besucher mit einem neuen Matchmaking-Tool bereits im Vorfeld Termine mit Ausstellern vereinbaren. Des weiteren werden Guided Tours zu ausgewählten Themen und Fragestellungen der Event-Branche angeboten.
 
Zu den Event- und Networking-Highlights der BOE zählen schließlich die Verleihung der renommierten BEA- und INA-Awards für kreative und gelungene Live-Kommunikation sowie die BOE-Night im Kongresszentrum Westfallenhallen am 20. Januar.


www.boemesse.de
 


stats