Weltmeisterschaft

Biersommeliers messen sich in Sao Paulo

Die Weltspitze der Biersommeliers trifft sich am 18. Juli in São Paulo, um bei der vierten Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier ihren Meister zu ermitteln. Insgesamt 53 Teilnehmer aus neun Nationen haben sich in den nationalen Vorentscheiden für die Weltmeisterschaft qualifiziert, die in diesem Jahr erstmals außerhalb Europas stattfinden wird.
Im Rahmen der Brasil Brau und inmitten eines der größten Bierfestivals Südamerikas, der Degusta Beer&Food, präsentieren die Finalisten ihr Können und küren den neuen Biersommelier-Weltmeister. Die Doemens Academy, Veranstalter und Initiator, ist mit dem Verlauf der Vorbereitungen mehr als zufrieden und freut sich auf das südamerikanische Flair der diesjährigen Weltmeisterschaft.

Qualifizieren mussten sich die Teilnehmer in nationalen Vorentscheiden. In Deutschland gingen aus diesem Vorentscheid, der im Januar 2015 bei Doemens stattfand, die zehn besten Biersommeliers hervor. „Aus der deutschen Meisterschaft haben wir zehn Biersommeliers ermittelt, die Deutschland in Brasilien auf höchstem Niveau vertreten werden. Dort treffen sie auf die besten Biersommeliers der Welt“, so Wettkampfleiter und Jurymitglied Dr. Wolfgang Stempfl, Geschäftsführung der Doemens Academy, der das Branchenevent 2009 ins Leben gerufen hat.

Für die Weltmeisterschaft sind nur diejenigen zugelassen, die ihre Ausbildung an der Doemens Academy oder bei einem ihrer internationalen Partner absolviert haben oder der Sommelier-Union angehören. Die Entscheidung darüber, wer der beste Biersommelier der Welt ist, trifft im Finale eine sechsköpfige Jury mit Expertise in der Bierbranche und Gastronomie.

www.doemens.org


stats