Binding übernimmt Henninger

Die Actris AG mit Sitz in Frankfurt, Holding-Gesellschaft der Frankfurter Henninger Brauerei, hat mit Wirkung zum 1. November 2001 die Henninger Brauerei einschließlich der in- und ausländischen Marken- und Vertriebsrechte der Dachmarke Henninger an die Binding Brauerei AG, Frankfurt, übertragen. Ausgenommen von dieser sogenannten "Frankfurter Brauerei Lösung" werden die Henninger-Marken Gerstel alkoholfrei und Karamalz, die innerhalb der Actris AG an die Mannheimer Eichbaum-Brauereien AG wandern. Binding übernimmt mit Henninger die verbleibenen Marken wie Kaiser Pilsner, Henninger Export und Henninger Radler. Wie aus einer Erklärung der Binding Brauerei zu entnehmen ist, zerschlagen sich durch die Akquisition die bisher diskutierten Pläne, im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach eine neue Brauerei zu errichten. Darüber hinaus wird die Brauerei am Hainer Weg in Frankfurt geschlossen und die Produktion auf den nahegelegenen Standort der Binding-Brauerei in der Darmstädter Landstraße verlagert. Ein Großteil der 327 Mitarbeiter des betroffenen Standortes verlieren ihren Arbeitsplatz, teilte Binding weiter mit. Zudem erhält das Unternehmen durch den Deal die Verpflichtung gegenüber den 900 Henninger-Pensionären. Laut Angaben der Binding Brauerei erfolgt die Übernahme nach einem Zeitplan, dessen konkrete Ausgestaltung noch von der Zustimmung durch das Bundeskartellamt sowie des Aufsichtsrats und der Hauptversammlung der Actris AG abhängig ist.




stats