Einkaufsgenossenschaft

Die neue HGK mit modularem Angebot

Die HGK hat sich neu erfunden und will sich von der Einkaufsgenossenschaft zum Dienstleister und Problemlöser für die Hospitality-Branche entwickeln. Ein modulares, neu konzipiertes Angebot und eine frische Website gehören dazu.

Auf der Internorga stellte das Unternehmen die neue Aufteilung in die vier Module ‘Einkaufsvorteile‘, ‘Online-Gästegewinnung‘, ‘Digitale Lösungen‘ und ‘Einrichtungs- und Renovierungsangebote‘ vor. Das Modul ‘Einkaufsvorteile‘ bietet neben Konditionen, Rabatten und Sonderpreisen u. a. Bonifikationen sowie Einkaufs- und Produktberatungen. Die Eigenvermarktung von Häusern zu stärken, ist primäres Ziel des Moduls ‘Online-Gästegewinnung‘. Hier bietet die HGK eine Online-Vermarktungsanalyse und ein Beratungsangebot. Mit den ‘Digitalen Lösungen‘ können Gastronomen und Hoteliers Zeit und Kosten in den Bereichen Controlling, Rechnungswesen und Finanzen sparen. Im Fokus steht dabei das digitale Flaggschiff HGK-BackOffice. Dieses übernimmt u. a. die elektronische Erfassung, Verarbeitung und Archivierung von Eingangsrechnungen und ein artikelgenaues Controlling. Durch die Überwachung von Lieferantenpreisen trägt zusätzlich das Einkaufsstabilisierungssystem ‘HGK-€SP‘ dazu bei, dass sich Betriebe stabile Konditionen sichern und schnell auf Abweichungen reagieren können. Auch die HGK-Website wurde komplett überarbeitet.

Das Video stellt die Neuerungen und die überarbeitete Website in drei Minuten vor.

www.h-g-k.de



stats