Eckart Witzigmann erhält Warsteiner Preis 2012

Der Koch des Jahrhunderts setzt seit Jahrzehnten Maßstäbe in der Kulinarik, als Autor und als Berater im Gastgewerbe. Für sein Lebenswerk erhält er den Warsteiner Preis. Am 25. Februar wird der gebürtige Österreicher im Axica-Kongresszentrum in Berlin den Preis aus den Händen von Catharina Cramer, Geschäftsführende Gesellschafterin der Warsteiner Gruppe und Schirmherrin des Preises, entgegennehmen.
Er war der erste deutschsprachige Koch, der den dritten Stern des Guide Michelin erhielt. Er war einer der Begründer der Nouvelle Cuisine und reihte sich 1994 mit der Gault Millau-Auszeichnung ‘Koch des Jahrhunderts‘ in die Riege der großen Meisterköche ein. „Neben seinen zahlreichen Auszeichnungen, seinen Restaurants wie das ‘Tantris’ und die ‘Aubergine’, die international große Beachtung fanden, hat sich Eckart Witzigmann in unnachahmlicher Weise für die Kochkunst und die Gastronomie eingesetzt“, erklärt Lothar Menge, Vertriebsdirektor Gastronomie der Warsteiner Gruppe und Juryvorsitzender.

Auf der Bühne im Berliner Axica wird Eckart Witzigmann, der für sein Lebenswerk ausgezeichnet wird, nicht allein sein. Je einer der Nominierten in den Kategorien ‘Food‘ und ‘Beverage‘ wird den 19. Deutschen Gastronomiepreis ebenfalls bei der Verleihungsgala auf der Bühne entgegennehmen. Nominiert sind:

• Roland Fischer vom Romantikhotel Namenlos & Fischerwiege in Ahrenshoop,
• Mario I. Grenz vom Restaurant Alte Kanzlei in Stuttgart und
• Christian Mook, Inhaber der Mook-Group in Frankfurt für die Kategorie Food.

In der Kategorie Beverage stehen

• Marc Ciunis und Christoph Strenger vom east Hotel in Hamburg,
• Michael Büter vom Goparc in Herford sowie
• Uwe Bergmann, Inhaber der Bergmann-Gruppe, in Hamburg

fest. Wer von den Nominierten am Ende die begehrte Trophäe mit nach Hause nehmen darf, wird erst während der Gala verkündet.

www.warsteiner-preis.de





stats