Erste Gastro Ivent mit Probierküche, Hörsaal und Meisterbarista

Entdecken, Erleben, Fachsimpeln, Kontakte pflegen: In wenigen Wochen bittet die Messe Bremen zur 'Gastro Ivent' in ihre Halle 6. Von Sonntag bis Dienstag, 9. bis 11. Februar 2014, bietet die Premierenveranstaltung Gastronomen, Gemeinschaftsverpflegern und Hoteliers parallel zur traditionsreichen Fachmesse fish international in den Hallen 4 und 5 einen ganz neuen Treffpunkt sowie unterschiedlichste Inspirationen und Informationen.
Dabei geht es um technische Lösungen, hochwertige Lebensmittel und Getränke, Gelegenheit zum Netzwerken, Horizonterweiterung – und Lehrstunden für den Gaumen, wie sie so in Nordwestdeutschland noch nie zu erleben waren. An den Ständen der Aussteller sind High-End-Produkte und Gutes für die Alltagsküche zu entdecken: Neben ausgesuchten Fleisch- oder Geflügelwaren sind das zum Beispiel Trüffel aus Umbrien und Löwenzahn aus Venetien, Bio-Käse aus Niedersachsen und ganz Europa, küchen- und tischfertig hergerichtete Gemüse und Salate aus Bremen oder Flammkuchen-Rohlinge aus dem Bergischen Land, die Spitzenköchen wie Heiko Antoniewicz oder Stefan Marquard höchstes Lob entlocken.

Molekulare Küchenhelfer aus Bremerhaven zaubern aus Balsamicoessig und Kräutern einen Dressingschaum und formen Saucen zu Biskuitrollen, andere Mischungen produzieren aus Sirup Halbgefrorenes oder Softeis. Herunterspülen lassen sich die weichen und festeren Genüsse mit alkoholfreier Chardonnay-Schorle und Craft-Bieren, Bitter-Limonaden, Wein oder einem Getränk aus Tee und Minze, das Bremer Studenten erfanden und das wirkungsvoll den Knoblauch-Atem nach dem Verzehr von Dönern bekämpft.

Instruktiv und delikat geht es auch in der 'Probierküche' zu. Hier stehen ausgesuchte Produkte im Mittelpunkt, die auf der Gastro Ivent und der fish international vorgestellt werden. Am Messesonntag sind fünf rund einstündige Veranstaltungen geplant, am Montag und Dienstag folgen jeweils drei weitere Sessions. Schon fest steht, dass sich ein Tasting mit den kostbaren Kaviarsorten Agroittica Lombarda Spa beschäftigt. Der weltgrößte Produzent der wertvollen Störeier gewinnt sie im italienischen Calvisano zum Beispiel von Beluga-, weißen oder sibirischen Stören.

Fest eingeplant sind auch die Präsentationen dreier Spitzenköchinnen. Mit dabei ist Sabine Teubler (Relais & Château Schlosshotel Burg Schlitz/Hohen Demzin), die sich mit Wild beschäftigt. Maria Groß (Kaisersaal/Erfurt), die sich kürzlich den ersten Michelin-Stern erkochte, arbeitet mit dem exklusiven Ora King Salmon – die Lee Fish Europe AG vertreibt diesen Zucht-Königslachs noch nicht lang in Europa und stellt ihn erstmals auf einer Messe in Deutschland vor.

Luka Lübke (Jon-Luk/Bremen) wiederum hat sich auf retro-regionale Küche spezialisiert. Unter dem Motto 'Matjes upstream' interpretiert sie Matjes von den Traditionshäusern Jac. den Dulk und Fokken & Müller neu und reist mit ihm um die Welt und durch die Zeiten. „Unsere Pläne reifen noch, eine geschmackliche Station steht aber schon ziemlich fest: Vietnam“, kündigt Luka Lübke an. Hintergrund: Bei Fokken & Müller sind viele vietnamesische Mitarbeiter tätig.

Auch der Verband deutscher Köche entsendet Profis in die Probierküche. Sie wollen sich zum Beispiel Lamm des schottischen Produzenten Donald Russel und Hühnchen von Danpo A/S vornehmen, das nach den Vorschriften des Korans geschlachtet wird und sich darum auch für die muslimische Küche eignet. Dabei zeigen die Köche Zubereitungen für das Landgasthaus, die Sozialgastronomie oder für die Gemeinschaftsküche – die jeweils praktikablen Rezepte geben sie den Besuchern schriftlich mit auf den Weg.

Von der interaktiven Verkostung zur Talkrunde und dem informativen Vortrag: Im 'Hörsaal' der Gastro Ivent geht es zum Beispiel um interessante Hightech-Lösungen wie eine Smartphone-App, mit der Gastronomen ihr Restaurant, ihren Club oder ihre Disco für ihre Kunden auf einen Fingerklick nahebringen wird.

Voraussichtlich wird auch eine Meister-Barista auf der Messe zu erleben sein. Damit will die Gastro Ivent ein I-Tüpfelchen auf das Thema Kaffee in der Ausstellung setzen. Zu einem Schwerpunkt machen ihn zahlreiche große und kleine Röster, aber auch ein wichtiger Ausrüster wie die Bremer Kaffeeplan GmbH, die für Gastronomen die Kaffeeversorgung plant, mit zahlreichen namhaften Maschinenherstellern zusammenarbeitet und wichtige nach Bremen holt.

www.gastro-ivent.de


stats