Deutsche See Fischmanufaktur

Erweitert Unternehmensspitze

Deutschlands größtes Fischunternehmen erweitert die Unternehmensspitze: Ulrich Grewe ergänzt ab 1. Oktober 2015 als Geschäftsführer Produktion & Technik das Führungsteam um Egbert Miebach und Hartwig Retzlaff. Der studierte Betriebswirt verantwortet in der neu geschaffenen Position die Bereiche Produktion und Technik.

Ulrich Grewe ist mit der Lebensmittelbranche bestens vertraut. Er hatte unterschiedliche Führungspositionen inne, zuletzt unter anderem als Geschäftsführer der Appel Feinkost GmbH. Davor war er viele Jahre in der Geschäftsleitung der Grossmann Feinkost GmbH und bei der Nadler Werke Holding GmbH, wo zu seinen Aufgaben auch der Aufbau eines Werkes in Polen zählte.

Die Benennung eines Geschäftsführers für den Bereich Produktion & Technik sei für Deutsche See folgerichtig, da die Produktion in den letzten Jahren deutlich ausgeweitet wurde, so das Unternehmen. Das Selbstverständnis als Qualitätsproduzent habe man durch massive Investitionen in die Bremerhavener Produktion und Technik unterstrichen. So wurde nicht nur der Aufbau einer der größten Sushi-Manufakturen Europas gestartet, sondern ebenso eine moderne Feinkostmanufaktur für die Marke Beeck am Standort Bremerhaven geschaffen.

Deutsche See beschäftigt in bundesweit mehr als 20 Niederlassungen mehr als 1.700 Mitarbeiter und beliefert mehr als 35.000 Kunden vom Lebensmitteleinzelhandel, der Gastronomie und Top-Gastronomie über Caterer bis hin zur Betriebs- und Sozialgastronomie. Als Marktführer sieht sich das Unternehmen in der ökologischen, gesellschaftlichen und sozialen Verantwortung zum nachhaltigen Schutz der natürlichen Ressourcen und engagiert sich schon lange aktiv für den Erhalt der Fischbestände sowie den Umweltschutz. Dafür wurde die Fischmanufaktur im November 2010 als "Deutschlands nachhaltigstes Unternehmen" mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet.

www.deutschesee.de



stats