Nürnberg

HOGA eröffnet im Februar 2015 den Messereigen

Vom 22. bis 25. Februar eröffnet die HOGA Nürnberg den Reigen der Branchenmessen für das Gastgewerbe im neuen Jahr. Die bayerische Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie und GV ist 2015 die einzige Messe in Süddeutschland. Sie dürfte damit zum Pflichttermin für alle werden, die sich über Neuheiten, aktuelle Trends und innovative Gastronomie-Konzepte informieren möchten, Einkäufe planen und den Messebesuch zur Kommunikation und zum Erfahrungsaustausch mit Kolleginnen und Kollegen nutzen wollen.

Die HOGA findet diesmal einen Monat später zum idealen Termin für die Planung von Investitionen, Modernisierungs- und Rationalisierungsmaßnahmen statt. Fachlicher Träger ist erneut der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband Dehoga Bayern e.V., der mit seinem großen Infostand in Halle 8 eine wichtige Anlaufstelle für Hoteliers, Gastronomen und deren Mitarbeiter sein wird.

Die veranstaltenden AFAG Messen können diesmal ein stolzes Jubiläum feiern und mit 65 Jahren HOGA Nürnberg auf eine lange Erfolgsgeschichte zurückblicken. 1950 erlebte die Messe unter dem damaligen Namen Süddeutsche Fachschau für Hotel-Gastronomie und Konditorei in Nürnberg ihre Premiere. Inzwischen zählt die HOGA zu den wichtigen deutschen Branchenmessen des Gastgewerbes. Bei ihrer letzten Durchführung 2013 konnte die HOGA bei der Ausstellerzahl um 15 Prozent zulegen und mit über 35.000 Besuchern an die Erfolge der Vorjahre anknüpfen. Wenn sich der positive Trend bis zum Messestart im Februar fortsetzt, könnte erstmals die Zahl von fast 700 Ausstellern erreicht werden.

Insgesamt wird die HOGA in der Messe Nürnberg fünf Messehallen belegen und mit mehr Herstellern, neuen Food-Anbietern und interessanten neuen Ausstellern aus dem Bereich Großküchen und Technik ihre fachliche Kompetenz weiter stärken. Im Mittelpunkt der Messe stehen die Bereiche Küchentechnik, Einrichtung und Ausstattung, Nahrungsmittel und Getränke, Haus- und Betriebstechnik sowie Dienstleistungen, IT-Organisation und Kommunikationstechnik. Wer besonders kreative und innovative Produktideen, Konzepte und Dienstleistungen sucht, findet diese gebündelt im HOGANovum.

Da die HOGA immer stärker in die benachbarten Bundesländer Sachsen und Thüringen ausstrahlt, wird man für die kommende Messe die Aktivitäten und Werbemaßnahmen in diesen Bundesländern verstärken und erstmals eine Kooperation mit der Leipziger Messe eingehen. Bei der HOGA werden sich erstmals Aussteller mit sächsischen Spezialitäten präsentieren und im Gegenzug werden sich bayerische Anbieter zukünftig auf der Gastromesse in Leipzig mit bayerischen Schmankerln vorstellen.

Im HOGA-Forum in Halle 8 sorgt das Programm auf der Dehoga Bayern Arena für Abwechslung, u.a. finden hier die Ehrungen und Preisverleihungen der Wettbewerbe durchgeführt werden. Neben dem fachlichen Angebot bietet die Messe an vier Messetagen eine Fülle an Informationen, sie stellt Konzepte für die perfekte Gästebewirtung vor und zeigt Beispiele, wie sich im Restaurant, Hotelzimmer oder in der Hotelbar eine Wohlfühlatmosphäre erzeugen lässt.

www.hoga-messe.de
stats