Heiner Kamps erwägt mit Beteiligungsgesellschaft Börsengang

Die Heiner Kamps Beteiligungsgesellschaft will laut Presseberichten frisches Kapital aufnehmen und zieht zu diesem Zweck auch einen Börsengang in Betracht. Bei dem Unternehmen handelt es sich um eine Tochtergesellschaft der International Food Retail (IFR), an der der ehemalige Bäckereiunternehmer Heiner Kamps und Theo Müller beteiligt sind.
Mit dem neuen Kapital wolle die Heiner Kamps Beteiligungsgesellschaft weiter wachsen, sagte ein Unternehmenssprecher der ‚Financial Times Deutschland’. Sie sehe sich ständig nach neuen Akquisitionskandidaten um. Zur Heiner Kamps Beteiligungsgesellschaft gehören derzeit im wesentlichen die QSR-Kette Nordsee, die Feinkosthersteller Homann und Nadler sowie Bastian’s Bäckereien. Im 1. Hj. 2009 habe sie einen Umsatz von 363 Mio. EUR erzielt, hieß es weiter.

Bisher hatte Müller dem Bericht zufolge eine Erhöhung seiner IFR-Beteiligung auf 76,5 % geplant und dafür am 8. Januar die Genehmigung des Bundeskartellamtes erhalten. Dieser Schritt würde laut ‚FTD’ überflüssig, falls der Börsengang der Heiner Kamps Beteiligungsgesellschaft gelänge.

www.ifrcapital.eu


stats